Forums Neueste Beiträge
 

Asus A7V333 - Spannungswandlerproblem?

25/03/2011 - 20:11 von Michael Landenberger | Report spam
Hallo,

nachdem ein Asus A7V333 in meinem Heimserver eine Zeitlang zufriedenstellend
lief, bemerkte ich eines Tages leise, lastabhàngige Fiepgeràusche, die sich
anfangs nicht so recht lokalisieren ließen. Ich war mir nicht sicher, ob sie
aus dem Netzteil (BeQuiet Straight Power E6 350W) oder vom Mainboard kamen.
Einige Zeit spàter begann der Rechner, sporadisch abzustürzen. Nachdem das
immer schlimmer wurde, versuchte ich, der Sache auf den Grund zu gehen. Ein
Tausch des Netzteils brachte nichts, also tauschte ich das Mainboard. Jetzt
werkelt ein Asrock K7VT4A Pro in dem Rechner und alles ist wieder gut. Keine
Abstürze, nichts fiept. Die restliche Hardware incl. Netzteil, CPU, Speicher
und Harddisks ist dieselbe wie vorher. Nur eine Netzwerkkarte konnte
entfallen, denn das Asrock-Board verfügt im Gegensatz zum Asus-Board über
Onboard-LAN. Ich denke aber nicht, dass ausgerechnet die Netzwerkkarte an
den Abstürzen schuld war, für das Fiepen war sie vermutlich erst recht nicht
verantwortlich.

Lange Rede, kurzer Sinn: das A7V333 hat ganz offensichtlich einen Schlag
weg. Äußerlich ist ihm aber nichts anzusehen, auch die Elkos sehen alle noch
gut aus. Frage: gibt es irgendeine Möglichkeit, das Board wieder flott zu
bekommen [1]? Kann man anhand der Fiepgeràusche auf eine bestimmte
Fehlerursache schließen? (ich tippe auf ein Problem mit einem
Spannungswandler)

[1] Löt- und Elektronikkenntnisse sind vorhanden.

Gruß

Michael
 

Lesen sie die antworten

#1 Guido Troost
25/03/2011 - 20:37 | Warnen spam
Hallo,

Am 25.03.2011 20:11, schrieb Michael Landenberger:

Bei dem alten Board dürften die Kondensatoren langsam aber sicher
ausgetrocknet sein und ein Austausch könnte das Board wieder flott bekommen.
Allerdings braucht man da schon ein wenig mehr als nur Lötkentnisse um
die Elkos gut ausgelötet zu bekommen.

Die Elkos im Board sind übrigens Low-ESR Varianten, darauf must du beim
Kauf achten.

Aber ob ich mir die Mühe machen würde, ka.
Lieber ein neues 40€ Board mit OnBoardgraka mit modernerem
Stromsparenderem Proz. kostet weniger Nerven ^^

Gruß Guido

Ähnliche fragen