Forums Neueste Beiträge
 

Asus A8V deluxe: Blauer Dauerwanderpunkt nach BIOS-Update

30/04/2011 - 13:38 von Ulrich G. Kliegis | Report spam
Moin,
eigentlich sind die Dinger ja nicht kaputtzukriegen, aber nun hàngt
mal wieder eines hier:

Nach einem BIOS-Update (von Status ca. 2004) auf 0229 (holte sich der
ASUS-Updater automatisch) und Neukonfiguration kommt Windos XP Pro
nicht mehr richtig auf die Füße.

Ich habe folgendes gemacht:

BIOS-Updater laufen lassen, lief fehlerfrei durch.
Nach dem Neustart (wahrscheinlich vorschnell gehandelt) gleich im BIOS
ein paar Fehleinstellungen (woher die kamen - keine Ahnung)
korrigiert, u.a. PnP - OS enabled, PCI-VGA disabled (es steckt eine
AGP-Karte drin), USB von full auf high speed gesetzt.

CPU-Lüfter auf Auto (11/16) gestellt. Danach meckerte der Rechner beim
erneuten Booten (nach Setup-Abschluß), daß der Lüfter zu langsam
drehe. CPU war auf 40.0°, vorher 37.5°. Also wieder ins Setup, Lüfter
auf Ignore gesetzt, Reset gedrückt. Nach dem Durchlaufen der
BIOS-Setups bis hin zu den BIOS-Teilen z.B. der PCI-SATA-SiI-Karten
sieht alles wie vorher aus, aber statt der Windows-Begrüßung kam
erstmal gar nichts. Schwarz.

Weil ich beim BIOS-Setup auch die Reihenfolge der Boot-Devices
geàndert hatte (nach dem Update stand da mal wieder die Floppy als
Startmedium), dort auf die zweite am MoBo hàngende Festplatte
geàndert.

Es gibt keine IDE-HDDs in dem Rechner, nur SATA - Platten, die bislang
anstandslos alles getan haben, was sie sollen.

Nun kam beim Hochfahren ein blinkender Cursor links oben. Sonst
nichts, auch keine Fehlermeldung, daß kein System gefunden wurde.

Achja, nach dem Setup hatte ich Int 19 enabled. Habe ich an dieser
Stelle wieder disabled.

Dann habe ich wieder neu gestartet, diesmal aber mit F8 für Auswahl
des Bootdevice. Die Platte gewàhlt, bei der vorher der Bildschirm
schwarz blieb. Jetzt kam der alte Windows-Wimpel mit dem blauen
Wanderpunkt. Nach 20-minütigen Wandern wurde ich irrationalerweise
ungeduldig, und was macht man da, man drückt Reset.

Nochmal mit F8 - Auswahl - die gleiche Platte gestartet, WINDOWS wurde
beim letzten Mal nicht richtig beendet. OK, Geschàtzter Modus ohne
Netztreiber.

Blinkender Cursor. Langsam wurde es fad.

Erneuter Versuch, dieses Mal "letzte als funktionierend bekannte
Version...". Jetzt wandert der Punkt wieder, und ich hab mir gedacht,
jetzt fragste mal hier um Rat, weil da eigentlich immer die richtige,
hilfreiche Antwort kommt.

Ach ja, 2 GB RAM, AMD Athlon X2 3800+. Nein, es ist nicht das System,
zu dem ich hier vor ein paar Wochen Fragen bestens beantwortet bekam!
Ich hab noch mehr davon (soll keine Drohung sein)...

Wie immer, Dank vorab!

Gruß,
Ulli.
 

Lesen sie die antworten

#1 Ulrich G. Kliegis
03/05/2011 - 01:03 | Warnen spam
On Sat, 30 Apr 2011 13:38:36 +0200, Ulrich G. Kliegis

wrote in de.comp.hardware.cpu+mainboard.amd:


eigentlich sind die Dinger ja nicht kaputtzukriegen, aber nun hàngt
mal wieder eines hier:

Nach einem BIOS-Update (von Status ca. 2004) auf 0229 (holte sich der
ASUS-Updater automatisch) und Neukonfiguration kommt Windos XP Pro
nicht mehr richtig auf die Füße.




Wie schön, daß man beim Googlieren auch mal auf eigenen alten Kram
stößt:


Und da fiel es mir wie Schuppen auf die Schultern: Das BIOS, das ich
installiert habe, ist ein falsches. Allerdings habe ich ein Tool von
Asus benutzt, das ich mir vor einiger Zeit zum Update eines A8V geholt
hatte. A8V <> A8V deluxe! Das hat nur dieses Autoupdate-Werkzeug nicht
bemerkt und hat mir das Amibios 0229 (das letzte für das A8V
herausgegebene) statt des 1018 für das A8V deluxe auf das System
gespielt.

Stutzig war ich geworden, als ich die in o.g. Altthread von Martin
Draheim beschriebene Behandlung der Promise-Sata-Treiber-Chips in
diesem Bios nicht fand. Was Wunder!

Morgen wird mit AfuDos nachgebessert.

Gruß,
U.

Ähnliche fragen