ASUS A8V: SATA-Ports verschwunden

29/10/2009 - 18:57 von Ulrich G. Kliegis | Report spam
Moin,
da wollte ich nun zwei an den SATA-Ports eines A8V hàngende, recht
volle 250 GB-Platten, eine davon mit der aktiven XP-Pro -Partition
darauf, auf je eine 1 TB-Platte klonen. Die erste 1 TB auf SATA I
gesetzt (mit der Samsung -utility), erst die zweite Platte (logisches
LW E:) mittels Digitus-USB-SATA-Adapters auf besagte 1 TB geklont (mit
Acronis TrueImage 9.x), nach dem von Acronis veranlaßten Reboot lief
das Kopieren ohne Probleme durch. Zum Schluß wollte Acronis einen
Tastendruck, um den Rechner abzuschalten.

Machte der auch, dann habe ich die frische Klon-Kopie abgestöpselt und
schon die nàchste 1TB an das Digitus-Interface angesetzt. Rechner
wieder gestartet, der trug nun noch Partitionsdaten in die Registry
ein (wobei ich nicht sehen konnte, ob er dabei auf die noch ganz leere
neue Platte am USB-Interface zugriff).

Danach startete WinXP aber ganz normal von der alten, noch im System
steckenden 250 GB-Platte. Das war neulich morgens um 2 Uhr. Eigentlich
hatte ich ja vorgehabt, die aktive-Partitionsplatte mittels von CD
gestartetem Acronis zu clonen, wie sich das gehört, aber, der
Müdigkeit geschuldet, startete ich das aus Windows heraus.

Alles wieder konfiguriert, welche Platte auf welche klonen, Acronis
verlangte nach einem Reboot, ok, - and that's when the shit hit the
fan:

Erst ein kurzer Doppelpieps, dann brummte das Netzteil (?) periodisch
auf, beim Booten wurde das zu kopierende LW nicht mehr gefunden.
Erstmal abgeschaltet.

Heute vormittag habe ich (bisher) a) den obigen Ablauf noch einmal
erlebt, dann von der Acronis-Notfall-CD gestartet, die zeigt das
eigentlich zu kopierende LW auch nicht (True Image und DiskDirector),
mit Knoppix habe ich es noch nicht probiert.

Aber wenn das BIOS schon keine Platte sieht (evident z.B. in der
Auswahl der Boot-Platten, wo keine HDD zu sehen ist), dürfte auch
Knoppix nicht mehr sehen.

Eben habe ich nun noch mal in den BIOS-Einstellungen geguckt - da sehe
ich auch solche Kapitel wie die Typematic-Einstellung nicht, irgendwie
sieht das Ding inhaltlich löchrig aus.

BIOS Version 0219 11/03/05

Im System steckt auch noch ein DeLock-4-Kanal SIL SATA-PCI-Interface.
die daran hàngenden Platten werden nach dem g-Drücken (bei der no
device found-Mitteilung) vom SIL-Bios angezeigt. Als Bootdevice
tauchen sie in der BIOS-Boot-Sequenz-Auswahl aber nicht auf.
Kann ich die beiden an den A8V-SATA-Ports hàngenden Platten ggf. auf
die beiden noch freien Ports des PCI-SATA-Controllers hàngen? Der
Treiber dafür würde dann ja aber erst nach dem Booten, mit Windows
geladen werden - Henne-Ei-Hahn-Problem?

Mehr fàllt mir zum Vorstellen des Problems gerade nicht ein, fragt
ruhig...

Ein BIOS-Reset habe ich noch nicht versucht.

Was kann da passiert sein, und wie kann ich es beheben? Leider habe
ich nur ein Inhalts-Backup, kein sektorweise geschriebens.

Zur Klarheit: Bis zu dieser nàchtlichen Klon-Aktion lief die Kiste
ausgesprochen stabil.

Wie immer, vorab schon einen ganz herzlichen Dank an die helfenden
Bescheidwisser hier!


Gruß,
U.
 

Lesen sie die antworten

#1 Christian Dürrhauer
30/10/2009 - 08:30 | Warnen spam
On the seventh day, Ulrich G. Kliegis wrote:





Stand der PC vielleicht in üblicher Bastlermanier offen,
unzusammengeschraubt und Du bist rangestoßen?

Karten rausnehmen und wieder einstecken?
Auf Sitz überprüfen?

BIOS-Reset über Batterieentnahme (sh. Handbuch)

Für das Booten über externe Controller muss der Interrupt (ich glaube, 19)
verfügbar sein (=Aktivierung des Controller-BIOS), zudem muss im BIOS des
Rechners "Booten von SCSI" oder eben "catch IRQ19" osà. ausgewàhlt werden
(dann gibt es noch BBS, aber das brauchst Du an der Stelle eigentlich
nicht).

Gibt es ein neueres BIOS?

Hast Du vorsichtshalber ein Ersatznetzteil?

Es könnte auch was kaputtgegangen sein (soll vorkommen, selbst, ohne dass
Du es warst).

Das ist alles, was meine Glaskugel liefert.

mit freundlichen Grüßen/with kind regards
Christian Dürrhauer

In /dev/null no one can hear you scream

Ähnliche fragen