AT90USB646 und Clk

12/04/2010 - 20:10 von Andreas Ruetten | Report spam
Hallo,
ich möchte obengenannten µC verwenden.
Im USB Betrieb soll er mit 16Mhz laufen.

Wenn er nicht an USB angeschlossen ist, dann soll er
über eine 3V Lithiumzelle laufen.

Aber da fangen die Probleme an.
Der sichere Betrieb ( 16Mhz ) ist laut Datenblatt nur ab 4.5V
möglich.

Zitat

Maximum frequency is depending on VCC. As shown in Figure 30-2, the
Maximum Frequency vs.
VCC curve is linear between 2.7V < VCC < 5.5V

Nur worauf genau beziehen die sich ??

Anders gefragt, kann ich im Betrieb mit 3V den System Clock Prescaler
auf /2 stellen und dann làuft es ?

Das dabei der Oszillator und die Timer weiter auf 16Mhz laufen ist mir
klar. Die Frage ist, bezieht sich die "Safe operating area " auf den
Takt für das Flash, oder auf den Takt für den Oszillator.


Ein 8Mhz Quarz kommt aus Platzgründen nicht in Frage.
Alle "bezahlbaren" Quarze mit 8Mhz sind mit 6*3mm zu groß.
Verwenden möchte ich einen CSTCE16M0V13L Resonator.


Leider ist ja das mit den Clock fuses so beschissen gelöst,
sonst könnte man ja den internen RC Oszillator verwenden...
Was Atmel da geritten hat


Andreas
 

Lesen sie die antworten

#1 Michael Baeuerle
13/04/2010 - 10:36 | Warnen spam
Andreas Ruetten wrote:

[...]
Der sichere Betrieb ( 16Mhz ) ist laut Datenblatt nur ab 4.5V
möglich.

Zitat

Maximum frequency is depending on VCC. As shown in Figure 30-2, the
Maximum Frequency vs.
VCC curve is linear between 2.7V < VCC < 5.5V

Nur worauf genau beziehen die sich ??



Das bezieht sich auf den CPU-Takt, der Oszillator darf schneller laufen.

Anders gefragt, kann ich im Betrieb mit 3V den System Clock Prescaler
auf /2 stellen und dann làuft es ?



Ich denke das haengt davon ab, wie der Oszillator auf die Aenderung bzw.
das Umschalten der Spannung reagiert. Wenn die Frequenz des Oszillators
dabei halbwegs stabil bleibt sollte das gehen.

Das dabei der Oszillator und die Timer weiter auf 16Mhz laufen ist mir
klar.



Nein, die Timer haengen am I/O-Takt der aus dem CPU-Takt abgeleitet
wird, sie sind also "hinter" dem Prescaler.

Die Frage ist, bezieht sich die "Safe operating area " auf den
Takt für das Flash, oder auf den Takt für den Oszillator.



Auf den CPU-Takt. Das Flash bezieht seinen Takt immer direkt aus dem
internen RC-Oszillator (der wird AFAIK aber sowieso nur beim Schreiben
benoetigt).

Ein 8Mhz Quarz kommt aus Platzgründen nicht in Frage.
Alle "bezahlbaren" Quarze mit 8Mhz sind mit 6*3mm zu groß.
Verwenden möchte ich einen CSTCE16M0V13L Resonator.

Leider ist ja das mit den Clock fuses so beschissen gelöst,
sonst könnte man ja den internen RC Oszillator verwenden...
Was Atmel da geritten hat



Mit dem RC-Oszillator kannst du hier doch nichts anfangen, der ist doch
fuer USB viel zu ungenau.


Micha

Ähnliche fragen