S-ATA-Festplatte als SCSI-Wechselmedium erkannt mit Zeitabschaltung

06/01/2013 - 21:09 von Wilhelm Wiegert | Report spam
Hallo zusammen,

in meinen Windows-7-Rechner mit Gigabyte-Board habe ich eine S-ATA-Platte
aus meinem alten Rechner eingebaut. Die Boot-Platte hàngt an einem
S-ATA-3-Port, die alte Platte an einem S-ATA-2-Port. Dass S-ATA-Platten als
SCSI erkannt werden, habe ich schon gehört, aber warum sie als auswerfbares
Wechselmedium erscheint, verstehe ich nicht. Beim Abmelden von USB-Geràten
habe ich mich schon mehrfach mit der Maus verfahren und versehentlich die
Platte abgemeldet.

Der nàchste Punkt, der mich wesentlich stàrker stört, ist, dass nach einer
gewissen Zeit ohne Zugriff die Platte herunterfàhrt und es bei einem
erneuten Zugriff immer ca. 20 Sekunden dauert, bis sie ansprechbar ist. Ich
finde nirgendwo eine Möglichkeit, das abzustellen. Hat jemand eine Idee?

Warum ist nur die alte Platte betroffen? Beide Festplatten werden per AHCI
betrieben und sind im BIOS nicht sichtbar.

Viele Grüße
Wilhelm
 

Lesen sie die antworten

#1 Roland Ertelt
06/01/2013 - 22:19 | Warnen spam
Und so sprach Wilhelm Wiegert:

Hallo zusammen,

in meinen Windows-7-Rechner mit Gigabyte-Board habe ich eine S-ATA-Platte
aus meinem alten Rechner eingebaut. Die Boot-Platte hàngt an einem
S-ATA-3-Port, die alte Platte an einem S-ATA-2-Port. Dass S-ATA-Platten als
SCSI erkannt werden, habe ich schon gehört, aber warum sie als auswerfbares
Wechselmedium erscheint, verstehe ich nicht.



Weil SATA (als abgespektes Serial Attachet SCSI, SAS) eigentlich von
Anfang an Hot-Plug-Fàhig ist/war, und man damit die Festplatten
tatsàchlich praktisch im Betrieb tauschen kann. Vor allem bei
Software-Raid-Systemen, wie sie immer mehr um sich greifen, ist diese
Option sogar sinnvoll. Zumindest wenn man die Platten tatsàchlich ziehen
kann, ohne den rechner zu zerlegen.

Beim Abmelden von USB-Geràten
habe ich mich schon mehrfach mit der Maus verfahren und versehentlich die
Platte abgemeldet.




Musstu aufpassen ;)
Mir fehlt auch die Option, den Festplatten im Geràtemanager den Status
"fest installiert" geben zu können[1], damit die nicht in der Liste
auftauchen. Gips bestimmt, aber bei M$ wiedermal irgendwo verbuddelt...

Der nàchste Punkt, der mich wesentlich stàrker stört, ist, dass nach einer
gewissen Zeit ohne Zugriff die Platte herunterfàhrt und es bei einem
erneuten Zugriff immer ca. 20 Sekunden dauert, bis sie ansprechbar ist. Ich
finde nirgendwo eine Möglichkeit, das abzustellen. Hat jemand eine Idee?



Energieeinstellungen -> Festplatte abschalte nach soundsoviel Minuten.
Für einen Desktop sollten Zeiten 2..5h sinnvoll sein.


Warum ist nur die alte Platte betroffen? Beide Festplatten werden per AHCI
betrieben und sind im BIOS nicht sichtbar.

Viele Grüße
Wilhelm




Roland
[1]Früher musste man interne Festplatten explizit als
"Wechseldatentràger" kennzeichnen, um sie auswerfen zu können...

Ähnliche fragen