Atari Mega STE

18/11/2008 - 18:07 von LCD | Report spam
Hallo!

Bin ein Mega-STE Anfànger, und zwar ein blutiger! Vor kurzem habe
endlich einen Atari Mega STE mit 4 Mb Speicher (Alles komplett gleiche
SIMMs, vorher waren es unterschiedliche SIMMs von Atari, aber die
Probleme waren dieselben) und Festplatte bekommen, und habe folgende
Probleme damit:
Beim einschalten sollte das Atari-Logo aufscheinen, aber das tut es
nicht, stattdessen bekomme ich nur minutenlang (wàhrend des
Speichertests) einen weissen Bildschirm zu sehen, erst dann startet die
Maschine.
Auch wenn ich ihn gerne als Entwicklungsmaschine verwenden würde, wollte
ich mit Spielen testen ob alles korrekt funktionier, aber so gut wie
jedes Spiel stürzt ab, selbst wenn ich im Kontrollpanel Blitter
abschalte und auf 8 Mhz runtergehe. Bei Rodland bekomme ich z.B. drei
Bomben nach dem Intro, beim Star Trek gibt er mir zwei Bomben aus,
wechselt die Palette am Desttop und alles friert ein. Selbst wenn ich
gecrackte Versionen dieser Spiele lade, passiert dasselbe. Bisher konnte
ich nur Sundog, Art Studio und Joust zum laufen bringen, also eher
àltere Spiele und ein Anwendungsprogramm. Selbst neuere die den STE als
solchen erkannten, stürzten ab.
Was mich wundert: Obwohl ein HD-Laufwerk verbaut ist, zeigt SysInfo TOS
2.05 an, dabei dachte ich dass mit HD Laufwerken auch TOS 2.06
eingeführt wurde. TOS 2.06 habe ich mir bereits heruntergeladen und
werde es spàter auf EPROM brennen (hoffentlich klappt es. Kann ich dafür
die M27C1001 EPROMs nehmen? Oder soll ich lieber die Originalchips
löschen und neu bespielen? Wie sind die Daten organisiert? genügt es
wenn ich das TOS2.06ger.img bei 128Kb aufsplitte oder ist es in einem
anderen Format wie z.B. Interleaved?).
Den Speicher hatte ich im Verdacht, aber Memtest wurde fehlerlos
durchgeführt.

Bitte um diesbezügliche Hilfe...
 

Lesen sie die antworten

#1 Frank P. Szymanski
19/11/2008 - 23:54 | Warnen spam
Beim einschalten sollte das Atari-Logo aufscheinen, aber das tut es
nicht, stattdessen bekomme ich nur minutenlang (wàhrend des
Speichertests) einen weissen Bildschirm zu sehen, erst dann startet die
Maschine.



Das ist normal, da Du wie unten beschrieben ein TOS 2.05 in Deinem
Rechner hast. Das Logo gibt es im MSTE erst ab TOS 2.06.

Auch wenn ich ihn gerne als Entwicklungsmaschine verwenden würde, wollte
ich mit Spielen testen ob alles korrekt funktionier, aber so gut wie
jedes Spiel stürzt ab, selbst wenn ich im Kontrollpanel Blitter
abschalte und auf 8 Mhz runtergehe. Bei Rodland bekomme ich z.B. drei
Bomben nach dem Intro, beim Star Trek gibt er mir zwei Bomben aus,
wechselt die Palette am Desttop und alles friert ein. Selbst wenn ich
gecrackte Versionen dieser Spiele lade, passiert dasselbe. Bisher konnte
ich nur Sundog, Art Studio und Joust zum laufen bringen, also eher
àltere Spiele und ein Anwendungsprogramm. Selbst neuere die den STE als
solchen erkannten, stürzten ab.



Sehr viele Spiele laufen nicht auf dem MSTE. Es gibt allerdings
mittlerweile eine ganze Reihe von Patches, die ehemals nicht auf dem
MSTE lauffàhige Spiele doch noch zum Laufen gebracht haben.

Hier mal zwei Links dazu:

http://www.klapauzius.net/
http://www.dbug-automation.co.uk/

Was mich wundert: Obwohl ein HD-Laufwerk verbaut ist, zeigt SysInfo TOS
2.05 an, dabei dachte ich dass mit HD Laufwerken auch TOS 2.06
eingeführt wurde.



Nee. HD-Laufwerke gab es auch schon vorher.

Tschuess,

Frank

Ähnliche fragen