Forums Neueste Beiträge
 

Athlon 2000+ auf A7V-266e

12/02/2009 - 18:07 von Mark Ise | Report spam
Hallo,

mein Asus A7V-266e erkennt einen Athlon 2000+ als Duron mit 1667MHz.

Ich habe das letzte Bios (1015.002beta) von Asus geflasht.

Ist das Board inkompatibel zu der CPU, oder gibt es "Tricks", wie man
die Erkennung verbessern kann?


Sind irgendwelche Probleme zu erwarten, wenn ich die CPU weiterhin auf
dem Board laufen lasse?

Làuft das System so nun langsamer, weil das Bios vielleicht den Cache
nicht richtig erkennt und aktiviert, oder sorgt XP SP2 von sich aus für
eine korrekte Erkennung und Aktivierung aller CPU-Komponenten?

Everest zeigt mir die CPU korrekt als Athlon XP 2000+ mit 12,5x134 MHz an.

Mark
 

Lesen sie die antworten

#1 Martin Draheim
12/02/2009 - 18:39 | Warnen spam
Mark Ise wrote:

mein Asus A7V-266e



Bei Boards bitte genau sein: ASUS A7V266-E.
Auch die Revision ist wichtig. Welche hast du? (Steht klein aufgedruckt
neben der Modellnummer)

erkennt einen Athlon 2000+ als Duron mit 1667MHz.



Athlon XP 2000+.
Welcher Kern?
http://media.bestofmicro.com/D/3/15...md_002.png

In Frage kommen:
- Palomino (FSB133) (1,75V)
- Thoroughbred "A" (FSB133) (1,65V)
- Thoroughbred "B" (FSB133) (1,65V)
- Thorton (FSB133) (1,65V)

Ich habe das letzte Bios (1015.002beta) von Asus geflasht.



Das ist schonmal gut.

Ist das Board inkompatibel zu der CPU, oder gibt es "Tricks", wie man
die Erkennung verbessern kann?



Welche CPU (genauer: welcher Kern) unterstützt wird, hàngt stark von der
Revision ab.
Vgl. http://support.asus.com/cpusupport/cpusupport.aspx

Du brauchst laut ASUS mindestens die v1.07.

Sind irgendwelche Probleme zu erwarten, wenn ich die CPU weiterhin auf
dem Board laufen lasse?



Nein, eigentlich nicht, da der Takt zumindest richtig erkannt wurde.

Schau mal nach (mit CPU-Z oder Everest), mit welcher Spannung die CPU
befeuert wird.
Dann ggf. anpassen.

Làuft das System so nun langsamer, weil das Bios vielleicht den Cache
nicht richtig erkennt und aktiviert, oder sorgt XP SP2 von sich aus
für eine korrekte Erkennung und Aktivierung aller CPU-Komponenten?



Prüf den Cache ebenfalls mit Everest oder CPU-Z.


MfG, Martin

Ähnliche fragen