ATI Rage 128, FuSie Scovery - kein Bild

07/11/2008 - 22:26 von Volker Gringmuth | Report spam
Tach,

jetzt wollte ich meinem FuSie Scovery xS, den ich vor allem zum DVD-
Gucken und Bilderpràsentieren benutze, mal etwas bessere Hardware
bieten als die On-Board-Grafik mit 4 MB Shared Memory.

An Schnittstellen steht nur PCI zur Verfügung.

Ich ebayte flugs eine ATI Rage 128VR mit 32 MB Grafikspeicher und
stopfte sie in den Steckplatz.

Wirkung 1: Offenbar merkte das BIOS, daß es nun eine Grafikkarte im
System gab, denn es schaltete die On-Board-Grafik protokollgemàß ab.

Wirkung 2: blieb aus. Kein Bild am ATI-Ausgang. Nix. Nicht mal ein
BIOS-Bildschirm, der mich bei Fujitsu-Siemens herzlich willkommen
heißt, <F2> für Setup, <F12> für Bootmenü ... Nur ein kurzes Zucken
beim Einschalten, dann ist alles wieder schwarz. Beziehungsweise blau,
aber das macht mein Beamer halt so, wenn er nichts bekommt. Und dabei
bleibt es auch.

Das kann nicht das geplante Verhalten sein ... :)


Versuch a: Anderen Steckplatz ausprobieren. Die Wahl fàllt nicht
schwer, der Scovery hat nur zwei. Am anderen passiert aber exakt
dasselbe, oder vielmehr passiert es eben auch dort /nicht/.

Versuch b: Ist die Karte vielleicht nicht so ganz? Steckte sie
probehalber in meinen Desktop-PC. Tadellos ... naja, es kam was raus,
aber meine Matrix G 200 geb ich nicht dafür her, und anschließend
durfte ich von Hand die ATI-Treiber wieder runterwerfen. Aber zumindest
/kam/ was raus, die Karte ist also in Ordnung.


Kann ich noch was Sinnvolles machen, um die Karte im Scovery zum Laufen
zu kriegen?

Ich hatte da schon mal eine alte Matrox Millennium drin, aber die war
zu leistungsschwach. Lief aber immerhin. Er hat also nicht generell was
gegen Grafikkarten. Kann es sein, daß der Scovery einfach wàhlerisch
ist, was Hardwarekomponenten angeht? (Bei Arbeitsspeicher nimmt er auch
làngst nicht alles.)

Ich weiß, ich habe nichts über Betriebssystem und Treiberversion
geschrieben, aber dieses Problem liegt ja wohl weiter vorn :)


vG

Ceterum censeo Popocatepetlum non in Canada sed in Mexico situm esse.

<http://einklich.net>
 

Lesen sie die antworten

#1 Stephan Gerlach
28/11/2008 - 19:56 | Warnen spam
Volker Gringmuth schrieb:

jetzt wollte ich meinem FuSie Scovery xS, den ich vor allem zum DVD-
Gucken und Bilderpràsentieren benutze, mal etwas bessere Hardware
bieten als die On-Board-Grafik mit 4 MB Shared Memory.

An Schnittstellen steht nur PCI zur Verfügung.

Ich ebayte flugs eine ATI Rage 128VR mit 32 MB Grafikspeicher und
stopfte sie in den Steckplatz.

Wirkung 1: Offenbar merkte das BIOS, daß es nun eine Grafikkarte im
System gab, denn es schaltete die On-Board-Grafik protokollgemàß ab.

Wirkung 2: blieb aus. Kein Bild am ATI-Ausgang. Nix. Nicht mal ein
BIOS-Bildschirm, der mich bei Fujitsu-Siemens herzlich willkommen
heißt, <F2> für Setup, <F12> für Bootmenü ... Nur ein kurzes Zucken



Was heißt "Zucken"? Kann man irgendwelche Zeichen erkennen?

beim Einschalten, dann ist alles wieder schwarz. Beziehungsweise blau,
aber das macht mein Beamer halt so, wenn er nichts bekommt. Und dabei
bleibt es auch.



Ich kenne mich mit dem Scovery zwar überhaupt nicht aus, und es ist IMHO
auch unwahrscheinlich, das Folgendes hilft, aber was man noch mal
probieren könnte:
- Gucken, ob die ATI-Karte richtig sitzt (hört sich sicher blöd an)?
- Irgendwelche Optionen im BIOS vor dem Einbau der ATI Karte àndern,
z.B. bei "Init Display First" o.à.? Oder auch die Onboard-Grafik *vor*
dem Einbau der ATI-Karte abschalten (wobei das logistisch u.U. schwierig
werden dürfte)? Also allgemein verschiedene Reihenfolgen bezüglich
Rechner-Neustart, BIOS-Änderung, ATI-Einbau ausprobieren (evtl. könnte
man noch CMOS-Resets dazunehmen).
- BIOS-Update?


Eigentlich sollte Brain 1.0 laufen.


gut, dann werde ich mir das morgen mal besorgen...
(...Dialog aus m.p.d.g.w.a.)

Ähnliche fragen