Atomkraft: Wird ein Elektromagnetischen Impuls in allen Kraftwerken den SuperGau auslösen?

13/03/2011 - 13:17 von Armin Wolf | Report spam
Im 3 Gefahrenbericht der Schutzkommission beim Bundesministerium
des Innern heißt es:
<http://www.bbk.bund.de/cln_007/nn_5...h.html>

"Der EMP stört oder zerstört alle elektronisch gestützten Ma-
schinen, vom Flugzeug bis zum Herzschrittmacher, er gefàhr-
det namentlich die zentralen Systeme von Rundfunk, Rettungs-
wesen, Krankenhàusern, Energieversorgung und Bahntransport."

Was passiert dann in deutschen Kraftwerken?

Meine Vermutung:

- die Generatoren (oder nur Teile der Steuerung) fallen aus

-> Notabschaltung löst sofort aus.

- Durch den Faradayschen Kàfig passiert im Sicherheitsbereich nichts.

aber:

Die Stromversorgung versagt, da:
- das externe Netz zusammenbricht
- Die Notgeneratoren sind durch den EMP beschàdigt, und nicht an-
springen.

-> Die Kühlung ist nicht sichergestellt, (Siehe Japan)

=> Kernschmelze

Frage:
Wo liegt mein Denkfehler bzw. wie wird dieses Problem des Strom-
ausfalls gehandelt?

Gedankenexperiment:
Im Primàrkreislauf ist ein Überdruckventil eingebaut, welches bei
Öffnen eine mechanische Wasserpumpe in Gang setzt, so daß
die Kühlung sichergestellt ist, solange der "Kessel unter Dampf
steht".

Damit stünde ein alternatives Kühlsystem zur Verfügung, welches
auch dann arbeitet, wenn ein Flugzeugabsturz die Nebengebàude
des "sicheren" Reaktors zerstört.
 

Lesen sie die antworten

#1 Vogel
13/03/2011 - 14:12 | Warnen spam
"Armin Wolf" wrote in
news:ilicl7$7i8$:

Im 3 Gefahrenbericht der Schutzkommission beim Bundesministerium
des Innern heißt es:
<http://www.bbk.bund.de/cln_007/nn_5.../03__Publi
kationen/01__Gefahrenberichte/Summary_203._20GB_20deutsch.html>

"Der EMP stört oder zerstört alle elektronisch gestützten Ma-
schinen, vom Flugzeug bis zum Herzschrittmacher, er gefàhr-
det namentlich die zentralen Systeme von Rundfunk, Rettungs-
wesen, Krankenhàusern, Energieversorgung und Bahntransport."

Was passiert dann in deutschen Kraftwerken?



Glaubst du es ist reiner Zufall oder Veràumnis, dass in dem Text von
AKW's nicht die Rede ist?



Da làuft der EMP dann um das AKW drum herum, weil unsere grandiose
Kanzlerin das so angeordnet hat.



Was soll denn schon geschehen?
Es geschieht das gleiche wie jetzt in Japan. Alles was heutzutage
irgendwo gesteuert wird, wird mit elektronischen Bauteilen gesteuert,
sonst würde es gar nicht machbar sein. Für AKW' gelten zwar für alle
Bauteile, mechanisch oder elektronisch, gesonderte Normen und
Vorschriften, wodurch die Bauteile gegen Störungen durch Strahlung
geschützt sein sollen. Aber, da gelten natürlich Grenzwerte für den
Schutz. Notfalle bringt man halt den abgedroschenen Spruch: Den absolut
sicheren Schutz gibt es nicht.



Es gibt keinen Schutz gegen nichtvorhergesehene oder nicht vorhersehbare
katastrophale Ursachen. Man muss schlichtweg annehmen, dass sie eintreten
können. Der einzige Schutz gegen Gefahren durch unvorhergesehene Ursachen
ist, Dinge so zu gestalten, dass die höchste von ihnen ausgehende Gefahr
keine Katastrophe verursachen kann. Bei den AKW's hat man diese Gefahr
statistisch wegdefiniert und all jene die auf die Gefahren aufmerksam
machen, zu "linken" Staatsfeinden erklàrt. Ein Supergau in 100000 Jahren.
Scheisse nur, dass dieses eine mal schon jetzt ist.



Wahrscheinlich wird man dann die Megawattleistungen der AKW's mit
Handpumpen kühlen. Es ist aber nicht bekannt, dass welche dafür
vorgesehen sind.



Was geschieht ist doch für die Politik gar nicht die Frage, sondern nur
welche dummen Ausreden man dann finden kann.



Für jeden kommt einmal die Stunde der Wahrheit und dann heist es ...
lügen, lügen lügen!



Dummgeschwàtz der Politik: Ja mit so etwas konnten wir nicht rechnen,
mussten wir nicht rechnen, weil es so etwas noch nie gab seit AKW's
betrieben werden.



Deine Vermutungen werden natürlich voll zutreffen. Und nu?

Ähnliche fragen