Forums Neueste Beiträge
 

Audio-Amp in PC

10/11/2009 - 18:44 von Heinz Pripal | Report spam
Hallo ng


Da mein neuer PC, sprich Soundkarte, keinen eigenen
Lautsprecheranschuss hat möchte ich selbst einen kleinen Verstàrker
anbauen.

Die Soundkarte verfügt lediglich über einen Mic-In, Line-In und
LineOut.

Am LineOut möchte ich einen kleinen Stereo Amp (TDA2855) anschließen.
Die Stromversorgung möchte ich gleich vom PC-Netzteil beziehen. Es ist
wohl egal ob 5V oder 12V, der TDA2822 ist für alles zu gebrauchen.

Meine Frage bezieht sich nun darauf, ob ich die Versorgungsspannung
des geplanten Verstàrkers DIREKT vom PC-Netzteil (wie gesagt 5V oder
12V sind wohl egal) beziehen kann.
Unter DIREKT meine ich, ob da noch Maßnamen zwecks Brumm unternommen
werden müssen. Die Ausgangsleistung hàlt sich zwar in Grenzen (sollte
<1W sein) - eben für kleine Walkman-Speaker oder so.

Sind zB. zusàtzliche Elkos in der Stromversorgung nötig?
Schlussendlich möchte ich kein unnötiges brummen oder so stàndig hören
"müssen". ZB. eine Diode und einen Elko dahinter oder sollte sogar
eine Drosselspule in Betracht genommen werden, oder kann ich den
kleinen Verstàrker direkt ohne Bedenken versorgen?



lg, Heinz
 

Lesen sie die antworten

#1 Holger
10/11/2009 - 19:11 | Warnen spam
Heinz Pripal schrieb:

Unter DIREKT meine ich, ob da noch Maßnamen zwecks Brumm unternommen
werden müssen. Die Ausgangsleistung hàlt sich zwar in Grenzen (sollte
<1W sein) - eben für kleine Walkman-Speaker oder so.



Gegen Brummstörungen würde eine Kombination aus Elko und Widerstand
helfen, ein Tiefrpaß eben. Gegen HF-Störungen aus den PC-Eingeweiden
hilft meines Erachtens nur ein externer Verstàrker oder eine andere
Soundkarte, die ja nun auch nicht gerade die Welt kostet.

Holger

Ähnliche fragen