Audio CD-Recorder mit normalen CD-R betreiben

08/02/2012 - 13:43 von Sven Bötcher | Report spam
Hallo,

ich versuche es einfach mal hierzugroup. Ich möchte mir einen
(gebrauchten) Audio CD-Recorder kaufen und diesen dann mit den billigen
Daten CD-R füttern. Es soll mal Recorder gegeben haben, die man erst mit
einem Audio-Rohling "geködert" hat, dann hat man die Laufwerksklappe
manuell geöffnet und letztendlich eine stinknormale CD-R eingelegt. Gibt
es so was nicht auch "schick", sprich mit modifizierter Firmware?

Bye
Sven
 

Lesen sie die antworten

#1 Bernhard Wohlgemuth
08/02/2012 - 14:18 | Warnen spam
Sven Bötcher schrieb:

...Es soll mal Recorder gegeben haben, die man erst mit
einem Audio-Rohling "geködert" hat, dann hat man die Laufwerksklappe
manuell geöffnet und letztendlich eine stinknormale CD-R eingelegt.



Stimmt, so einen habe ich. Theoretischer Nachteil dieser Vorgehensweise
ist, dass sich er an der Audio-CD-R kalibriert und dann den
untergeschobenen Rohling nicht mit den optimalen Parametern brennt.

Hat mich nicht gestört, denn ich habe ihn zum Radio-Mitschnitt genutzt
und dabei mit Audio-CD-R*W*s betrieben und die "endgültige" CD dann im
PC gebrannt.

Gibt
es so was nicht auch "schick", sprich mit modifizierter Firmware?



Es gab dafür einen Mod-Chip, aber da habe ich mich erst nicht für
interessiert und dann war es zu spàt. Inzwischen nutze ich ihn gar nicht
mehr: Radio nimmt der Topfield-Satreciever direkt auf Festplatte auf und
für andere Audioaufnahmen gibts inzwischen schöne kleine Geràte, die auf
SD-Karten aufnehmen...

Gruß B.

Ähnliche fragen