Forums Neueste Beiträge
 

Audio-Verstärker aus 12Volt?

19/05/2010 - 00:51 von C.P. Kurz | Report spam
Was ist denn mittlerweile so state-of-the-art bei Endstufen mit 12V
Versorgung? Wir überlegen, eventuell 'OpenAir-Kino' zu machen, Beamer
würde aus ner USV versorgt. Lohnt es sich, ein paar Verstàrker für den
Betrieb aus Bleiakkus/Autobatterien selber zu bauen, oder gibts auch
brauchbares bezahlbares im CarAudio Bereich fertig?


- Carsten
 

Lesen sie die antworten

#1 Wiebus
19/05/2010 - 01:29 | Warnen spam
Hallo Carsten.

Was ist denn mittlerweile so state-of-the-art bei Endstufen mit 12V
Versorgung?



Immer noch TDA2003 bzw TDA2005.
Du hast bei 12V ein Problem, deutlich mehr als 15W an 8 Ohm zu
machen..
Ok, mittlerweile gibt es wohl schon gute Class D Verstàrker. Keine
Ahnung, was dort jetzt üblich ist.

Lohnt es sich, ein paar Verstàrker für den
Betrieb aus Bleiakkus/Autobatterien selber zu bauen, oder gibts auch
brauchbares bezahlbares im CarAudio Bereich fertig?



Schau mal auf Flohmàrkten, was da an Endstufen für kleines Geld
angeboten wird. Lautsprecher brauchst Du ja auch noch. Nimm einen Akku
und einen MP3 Player zum testen mit. :O)
Ich gehe mal davon aus, daß Du kein Goldöhrchen bist. Also tuts auch
was gebrauchtes von der Stange.

Mit den gesammelten Erfahrungen kannst Du dann besser sagen, was Du
brauchst, und was nicht. Vermutlich kommst Du mit den gebrauchten
Endstufen recht weit, und Dir fàllt auf, das es anderswo
klemmt..z.B. bei gescheiten Akkus und Ladern und der Peripherie
(Unterspannungsabschaltung als Beispiel) . Mechanik und Robustheit
sind auch noch ein Thema.

Wie gesagt, 12V ist etwas wenig für Leistungsanwendungen..sehr
viele von den Endstufen arbeiten Intern mit einem Wandler für höhere
Spannung.

Mit freundlichem Gruß: Bernd Wiebus alias dl1eic

http://www.dl0dg.de

Ähnliche fragen