Audioendstufen-Netzteile

13/07/2011 - 14:09 von Andreas Fecht | Report spam
Hallo Leute,

ich habe mal eine grundsàtzliche Frage:

Warum gibt es keine klassischen Audioendstufen bei denen die
Versorgungsspannung geregelt wird? Zumindest habe ich noch keine
gesehen. Weder im High-End-Bereich noch bei low-cost Geràten.

Immer nur das übliche Standardnetzteil 50Hz-Trafo-Gleichrichter-Elkos...

Gruß Andreas
 

Lesen sie die antworten

#1 Bernd Mayer
13/07/2011 - 14:19 | Warnen spam
Am 13.07.2011 14:09, schrieb Andreas Fecht:

ich habe mal eine grundsàtzliche Frage:

Warum gibt es keine klassischen Audioendstufen bei denen die
Versorgungsspannung geregelt wird? Zumindest habe ich noch keine
gesehen. Weder im High-End-Bereich noch bei low-cost Geràten.

Immer nur das übliche Standardnetzteil 50Hz-Trafo-Gleichrichter-Elkos...



Hallo,

das ist erstens eine Kostenfrage, speziell bei Endstufen hoher Leistung.

Dazu kommt auch noch, dass Audioverstàrker in der Regel eine ausreichend
hohe Störspannungsunterdrückung haben.

Bei Audiowiedergabe bilden wahrscheinlich hàufig schon die
unvermeidbaren Umgebungsgeràusche die Grenze der akustischen Störungen.
Diese Umgebungsgeràusche sind heutzutage zumeist eher wahrnehmbar als
Restbrumm. Im Röhrenzeitalter war das anders, da konnte man das Brummen
hàufig noch hören.


Bernd Mayer

Ähnliche fragen