Auerbach mit Schraube

08/12/2014 - 11:53 von J J Panury | Report spam
Vor einiger Zeit hatte ich was zum Thema Rotation(en) gefragt; wurde
belehrt, dass ein Körper zu einem Zeit*punkt* (was immer das auch sei)
immer nur um *eine* Achse rotieren könne usw.usf..

Ich verstehe, dass Rotation etwas mit Kreisbewegung zu tun hat und
dass eine Rotation "um mehrere Achsen gleichzeitig" in der Tat eine
Widersprüchlichkeit zu sein scheint. Bzw. dass eine solche
zusammengesetzte Rotation _Arbeit_ erforderte v.wg. permanenter
Richtungsànderung der Kreisprojektion.

Wie ist nun aber ein Auerbach mit Schraube zu verstehen? Und die
vielen anderen denkbaren Fàlle von "überlagernder" Rotation?
Ich sehe, dass sich unter realen Bedingungen die Rotation
"verbraucht", durch Reibung gewissermaßen absorbiert wird; wir sagen
alltagssprachlich, der "Schwung" reiche so und so weit.
Kann man also die "Schwungarbeit" (die Rotations-Anstöße)
gewissermaßen aufteilen: Ein bisschen für den Auerbach, ein bisschen
für die Schraube? Offenbar doch!

Und wenn wir uns den Auerbach mit Schraube dann im freien Fall
vorstellen: Was wàre das anderes als eine "Doppelrotation" ein und
desselben Körpers? Kein Massepunkt des Körpers beschriebe eine
Kreisbahn - wohl aber eine _geschlossene_ Bahn.
Also, wie ist das, genau?
 

Lesen sie die antworten

#1 Thomas Heger
08/12/2014 - 22:07 | Warnen spam
Am 08.12.2014 11:53, schrieb J J Panury:
Vor einiger Zeit hatte ich was zum Thema Rotation(en) gefragt; wurde
belehrt, dass ein Körper zu einem Zeit*punkt* (was immer das auch sei)
immer nur um *eine* Achse rotieren könne usw.usf..

Ich verstehe, dass Rotation etwas mit Kreisbewegung zu tun hat und
dass eine Rotation "um mehrere Achsen gleichzeitig" in der Tat eine
Widersprüchlichkeit zu sein scheint. Bzw. dass eine solche
zusammengesetzte Rotation _Arbeit_ erforderte v.wg. permanenter
Richtungsànderung der Kreisprojektion.

Wie ist nun aber ein Auerbach mit Schraube zu verstehen? Und die
vielen anderen denkbaren Fàlle von "überlagernder" Rotation?



Wenn sich der Körper um zwei verschiedene Achsen gleichzeitig drehen
würde, dann müßte er ja zerreißen. Also kann man bei einem starren
Körper nur eine momentane Achse haben.

Aber die Achse muß nicht immer gleich bleiben, sondern die kann sich
auch selber drehen.


TH

Ähnliche fragen