Auf xorg.conf verzichten

07/02/2010 - 14:16 von Peter Schütt | Report spam
Hallo,
ich, Debian Squeeze, KDE 4.3, will demnàchst einen zweiten Monitor an mein
Linux-System anschließen und habe dazu mal eine grundsàtzliche Frage:

Mein System ist seit Debian-Sarge organisch gewachsen und hat seit der
Umstellung zu Xorg auch eine xorg.conf.
Als Grafikkarte verwende ich eine NVidia-Karte mit einem VGA und einem DVI-
D-Eingang und die beiden Monitore sind einerseits ein DVI-D-Flatscreen und
ein VGA-Röhrenmonitor.
Als Treiber verwende ich den binàren Treiber (wegen 3D).

Ich habe nun schon öfters gelesen, daß man keine xorg.conf mehr braucht.
Gilt das auch für obiges Szenario?

Dazu kommt noch, daß ich auch gerne mal mein Aiptek-Grafiktablett ans laufen
bekommen möchte.
Geht das auch ohne xorg.conf?

Was muß ich dafür wie konfigurieren?

Danke für alle Hinweise und Tips.

Ciao
Peter Schütt

www.pstt.de

Die E-Mail-Adresse funktioniert, kann aber u.U. in Zukunft mal abgeschaltet
werden. Ohne "_remove_this_" wird sie auch in Zukunft noch funktionieren.
 

Lesen sie die antworten

#1 Markus Raab
07/02/2010 - 20:15 | Warnen spam
Peter Schütt wrote:

Ich habe nun schon öfters gelesen, daß man keine xorg.conf mehr braucht.
Gilt das auch für obiges Szenario?



Ich tippe eher mal auf nein. Nichts ist aber einfacher als "mv xorg.conf
xorg.conf~" und X-Server mal restarten. Versuch das doch einfach. Ob es
funktioniert würde mich auch interessieren.

mfg Markus

http://www.markus-raab.org | Aufrichtigkeit ist die Quelle aller
-o) | Genialitàt. -- L. Börne
Kernel 2.6.24-1-a /\ |
on a x86_64 _\_v |

Ähnliche fragen