Aufheben einer Richtlinie mithilfe einer weiteren

21/09/2009 - 11:34 von Christian Schuldt | Report spam
Ich habe folgendes gemacht:

Ich habe eine Gruppenrichtlinie erstellt namens Schließanlage (Rangfolge 2)
und diese auf die oberste OU meiner Benutzer innerhalb meiner Domàne
verknüpft. Diese Richtlinie beinhaltet eine Benutzerkonfiguration die
Laufwerke anzeigen im Arbeitsplatz und Laufwerkszugriff beschrànken
aktiviert hat mit nicht einschrànken als Option. Eine andere Richtline die
ebenfalls auf Benutzer verknüpft ist namens Benutzer (Rangfolge 3) hat die
gleichen Einschrànkungen mit der Option A,B,C und D beschrànken.

Desweiteren ist für die Richtlinie Schließanlage die Gruppe SGSCHLOSS, als
Sicherheitsfilterung eingetragen welche 3 Rechner beinhaltet.

Ich habe nun am Rechner getestet ob diese drei Rechner nun wieder C: zur
Verfügung haben, allerdings wird mir unter GPResult nicht mal angezeigt das
die Richtlinie überhaupt angewendet wird.

Meine Frage daher ob ich einen Denkfehler habe und die Verknüpfung dieser
Richtlinie auf die OU welche meine 3 Rechner beinhalten zu erstellen oder
dies richtig ist was ich gemacht und ich anderer Stelle irgendwas vergessen
habe?

Wàre nett wenn mir da wer helfen kann, falls ich etwas nicht eindeutig
formuliert habe oder Fragen sind bitte melden. Das hier ist recht wichtig
und dringend. Vielen Dank jetzt schonmal.
 

Lesen sie die antworten

#1 Mark Heitbrink [MVP]
22/09/2009 - 00:14 | Warnen spam
Hi,

Christian Schuldt schrieb:
[...] hat die gleichen Einschrànkungen mit der Option A,B,C und D beschrànken.
Desweiteren ist für die Richtlinie Schließanlage die Gruppe SGSCHLOSS, als
Sicherheitsfilterung eingetragen welche 3 Rechner beinhaltet.



1. In der OU deiner Benutzer sind keine COmputer.
2. Sicherheitsgruppe übernehmen keine Richtlinien
3. Selbst, wenn du den Computer verschiebst, wendest du gerade
Benutzereinstellungen auf einem Compuer an, das ist dem egal.

Also:
Neue OU "SGSCHLOSS" darin die Computer. LoopbackVerarbeitungsmodus
aktivieren und eine weitere GPO anhàngen in der du die Laufewrke
wie gewünscht konfigurierst.
Diese "Benutzerkonfig" gilt dann duch den Loopback für alle, die sich
an diesem Systemen anmelden. Das widerum könnte aber auch gefiltert
werden.

http://www.gruppenrichtlinien.de/Gr..._Modus.htm
http://www.gruppenrichtlinien.de/Ho...ichten.htm

Tschö
Mark
Mark Heitbrink - MVP Windows Server - Group Policy

Homepage: www.gruppenrichtlinien.de - deutsch
Discuss : www.freelists.org/list/gpupdate

Ähnliche fragen