Auflösungsprobleme einer Datensatzherkunft in Access2007

12/03/2009 - 23:14 von Michael Alexander | Report spam
Hallo!

Hinter meinem etwas seltsam klingenden Betreff (ich wußte nicht, wie es kurz
beschreiben sollte) liegt ein Phànomen, welches ich nicht verstehe:

ich habe einen rpt, dessen Datensatzherkunft eine qry ist.

In diesem rpt gibt es 13 unter-rpts.
Es geht in dem rpt um Anlagenteile, in den unter-rpts um die dazugehörigen
Plàne.

Die Anlagenteile kommen aus der qry mit ihrer Anlagen-ID, im rpt selbst sind
die Anlagenteile jedoch in Kombifeldern mit ihrem lesbaren Namen
dargestellt. Somit hat auch jedes Kombifeld im rpt eine Datensatzherkunft,
um die ID in ihren lesbaren Namen "übersetzen" zu können.

Die unter-rpts wiederum sind mit dem Inhalt des Kombifeldes über die ID
verknüpft.

Soweit zur Ausgangslage.

Die DB habe ich von A2k nach Acces2007 konvertiert und sie lief bis gestern
ohne dieses Problem.
Seit heute - und ohne Änderungen an diesem Report - habe ich nun jedoch das
kuriose Verhalten, dass nach dem Öffnen der DB urplötzlich die Reports die
IDs der Kombifelder als Parameter verlangen. Ich bestàtige die Felder ohne
Eingabe und der Report wird zwar mit den Inhalten der Kombis angezeigt, aber
die verbundenen Plàne in den unter-rpts sind leer. Das Frontend hat eine
permanente Verbindung zum Backend über ein ausgeblendetes frm.

Ich schließe den Report und , das Formular, aus dem der Report gestartet
wurde und öffne den Report über das Datenbankfenster, indem ich einfach den
ersten Parameter eingebe, der abgefragt wird, allerdings ist das nur die
Bestellnummer, die normaler Weise aus dem geöffneten frm bezogen wird. Der
erste Parameter ist kein Steuerelementinhalt, der als fehlender Parameter
velangt wird!

Nachdem ich EINMAL einen Report mit all seinen Parametern öffnen konnte,
geht es auch wieder über das frm in gewohnter Weise bei jeder Maschine, die
ich im frm anklicke .
Es scheint eben so zu sei, wie wenn das frm, bzw. der rpt die
Datensatzherkunft bzw. das Kombi nich auflösen könnte.

Ein weiteres Fehlvehalten ist , das plötzlich der Inhalt eines Textfeldes,
dessen Steuerelementinhalt ="Seite " & [Seite] & " von " & [Seiten] ist
mit #'Name? dargestellt wird.

Wenn der rpt ohne Paramterabfrage geöffnet werden kann, sind auch die
Seitenangaben richtig.

Erstens hatte ich dieses Verhalten nicht in A2k und zweitens kann ich beim
besten Willen keinen Fehler finden.
Oder habe ich heute nur einen schlechten Tag erwischt?

Ich hoffe, das Problem vestàndlich dargelegt zu haben und hoffe auf eure
Tipps.

Ach ja, decompile und comp/repair habe ich auch gemacht.

Danke
Michael

Acc07 SP1, Vista HP SP1
 

Lesen sie die antworten

#1 Henry Habermacher
13/03/2009 - 05:11 | Warnen spam
Hallo Michael

Was hast Du sonst an der Anwendung gemacht, also nicht an diesem Report.
Hast Du vielleicht mit der Feldnamen Autokorrektur rumgespielt? Oder mit den
Vertrauenswürdigen Seiten und Makroeinstellungen? Hast Du die Referenzen
kontrolliert? Irgendwas muss dieses Verhalten ja auslösen.

Wie ist die Anwendung aufgebaut. Sauber getrennt nach FE/BE? Falls ja, binde
mal das BE neu ein.
Wenn das nichts nützt, lege mal eine neue DB an (ACCDB order MDB?) und
importiere alles in diese neue Anwendung.

Gruss
Henry


Michael Alexander wrote:
Hinter meinem etwas seltsam klingenden Betreff (ich wußte nicht, wie es
kurz beschreiben sollte) liegt ein Phànomen, welches ich nicht verstehe:



Die NEK1 verpasst? Kein Problem. Details in FAQ
Microsoft MVP Office Access
Keine E-Mails auf Postings in NGs. Danke.
Access FAQ www.donkarl.com

Ähnliche fragen