Aufrüstkit mit AMD Sempron 3600+, Bitte um kurze Einschätzung

06/01/2009 - 01:25 von Josef Fischer | Report spam
X-No-Archive: Yes
Hallo,
ich habe ein sehr altes System: Einen Athlon Thunderbird 800MHz, den ich
irgendwann 2000 zusammengebaut habe.
Sehr viel ist das Geràt nicht im Einsatz, aber mittlweile wird es zu langsam
für fast alles.

Daher habe ich überlegt, mir das unten beschriebene Aufrüstset zu bestellen.
Es kostet knapp 50 EUR.

Leider kann ich überhaupt nicht einschàtzen, wie das System von der
Geschwindigkeit her einzuordnen ist. Kaufe ich mir damit wieder eine viel zu
alte Krücke, oder habe ich gegenüber dem alten System ein ordentliches
Upgrade erreicht und für die nàchsten 2 Jahre wieder eine vernünftige Surf-
und Schreibmaschine?

Ein wenig würde schon helfen, zu wissen, wann die CPU überhaupt auf den
Markt gekommen ist.

Außer dem RAM werde ich alle alten Komponenten weiterverwenden.
Insgesamt wàre ich für das Upgrade also keine 100 EUR los. Das ganze sehe
ich klar als Budgetlösung, die aber auch Sinn machen soll.

ISt das der Fall, oder braucht man mittlerweile einfach dual core o.à.?

Betriebssytem: Vielleicht weiterhin das alte Windows 2000, oder mal wieder
ein Versuch mit Ubuntu.



hier das Aufrüstkit:
___________________________________________
Fertig montiertes PC-Aufrüstkit mit Micro-ATX Mainboard, AMD CPU und Kühler.
Technische Daten:
- CPU: AMD Sempron 3600+, Sockel AM2, 2000 MHz
- Mainboard: BIOSTAR K8M800 Micro AM2, ATX (20-Pin), Maße: 244x198 mm
- Speicher: 2 Bànke für DDR2-RAM, max. 2 GB
- Grafik on Board: VIA S3 UniChrome, max. 64 MB
- Sound on Board: Realtek ALC656, 6-Kanal, AC97
- Anschlüsse intern: 2x PCI, 1x AGP, 2x IDE, 1x FDD, 2x SATA (unterstützt
RAID 0, 1), 4x USB 2.0, Audio
- Anschlüsse extern: 2x PS/2, VGA, Seriell, Parallel, LAN (10/100 Mbps), 4x
USB 2.0, Audio
Lieferumfang: Mainboard mit CPU und Kühler, Anschlussblende, SATA- und
IDE-Kabel, Treiber-CD, Anleitung.
 

Lesen sie die antworten

#1 Stefan Ott
06/01/2009 - 11:30 | Warnen spam
"Josef Fischer" schrieb:

ich habe ein sehr altes System: Einen Athlon Thunderbird 800MHz, den ich
irgendwann 2000 zusammengebaut habe.
Sehr viel ist das Geràt nicht im Einsatz, aber mittlweile wird es zu langsam
für fast alles.

Daher habe ich überlegt, mir das unten beschriebene Aufrüstset zu bestellen.
Es kostet knapp 50 EUR.



Hallo Josef,

Das Aufrüstkit macht durchaus Sinn. Über die Qualitàt des Mainboards
(Biostar ist wohl eher eine Billigmarke) kann ich zwar nichts sagen,
aber der Sempron dürfte für Deine Zwecke mehr als ausreichend sein.

Wieviel Arbeitsspeicher willst Du einbauen? Für Win 2000 müsste ein GB
genug sein, aufgrund der niedrigen Preise kannst Du auch gleich zwei
kaufen.

Ich würde außerdem überlegen, noch eine neue Festplatte reinzubauen.
Die kosten auch nicht mehr die Welt und neu aufsetzen musst Du das
System sowieso.

Hab mir das Board eben angesehen:
http://www.biostar.com.tw/app/en-us...t.php?S_ID1#
Das kommt sogar noch mit dem 20-Poligen Stromstecker aus, sofern Dein
Netzteil noch OK ist, kannst Du also auch das weiterverwenden.

Grüße,
Stefan

Not everybody gets corrupted. You have to have a little faith
in people.
- Tracy in "Manhattan"

Ähnliche fragen