Aufsetzen eines Windows 2008 Server als Failover Cl. mit aut. RAID

29/10/2008 - 16:50 von Jens_Broeking | Report spam
Hallo,

ich möchte ein Failover Cluster mit Windows 2008 aufsetzen. Meine 2 Server
sind ràumlich getrennt und jeder Server kommt mit einem eigenem externen RAID
Subsystem daher (verbunden über U320 SCSI).

Wie kann ich nun das Subsystem dem Cluster als SPEICHER bekannt machen.
Ich möchte gerne 2 Hauptdienste konfigurieren:

1) Dateifreigabe für die gemeinsamen Dokumente. Hauptserver ist Cluster1 und
die Daten sollen automatisch auf das RAID Subsystem des Cluster2 RAID
Subsystems kopiert werden.

2) SQL 2008 soll verteilt auf diesem Cluster laufen. Wir wünschen uns, dass
bei Ausfall des ersten Servers automiatisch der zweite mit dem Ersatzraid zur
Verfügung steht.

Problem ist aber, dass wir bisher keine Möglichkeit gefunden haben, das RAID
als STORAGE einzubinden.

Der Cluster inkl. Netzkommunikation làuft funktionsfàhig, dh. die beiden
Einzelserver sind bereits im Failover Cluster Manager zusammengeführt, aber
leider ohne STORAGE.

Gibt es hierfür eine Anleitung?

Für Hilfe sehr dankbar!

Jens
 

Lesen sie die antworten

#1 Nils Kaczenski [MVP]
30/10/2008 - 17:44 | Warnen spam
Moin,

Jens_Broeking schrieb:
ich möchte ein Failover Cluster mit Windows 2008 aufsetzen. Meine 2 Server
sind ràumlich getrennt und jeder Server kommt mit einem eigenem externen RAID
Subsystem daher (verbunden über U320 SCSI).



dann kannst du nur einen MNS-Cluster einrichten und musst selbst dafür
sorgen, dass die Daten von dem einen aufs andere RAID repliziert werden.
(Sprich du brauchst eine Replikationssoftware. Nein, robocopy kannst du
nicht nehmen. ;-))

1) Dateifreigabe für die gemeinsamen Dokumente. Hauptserver ist Cluster1 und
die Daten sollen automatisch auf das RAID Subsystem des Cluster2 RAID
Subsystems kopiert werden.



Dafür musst du, wie gesagt, selbst sorgen. Der normale Weg für sowas ist
ein gemeinsames Storage (üblicherweise ein SAN).

2) SQL 2008 soll verteilt auf diesem Cluster laufen. Wir wünschen uns, dass
bei Ausfall des ersten Servers automiatisch der zweite mit dem Ersatzraid zur
Verfügung steht.



Dazu brauchst du keinen Cluster und kein SAN, sondern kannst auch mit
Database Mirroring arbeiten - allerdings nur, wenn die Clients damit
umgehen können. Sonst brauchst du auch wieder ein gemeinsames Storage
(=SAN).

Problem ist aber, dass wir bisher keine Möglichkeit gefunden haben, das RAID
als STORAGE einzubinden.



Nein, klar. Dazu müsste es ein gemeinsames Storage sein.

Es wàre sinnvoll, wenn du dich zunàchst mit den Grundlagen vertraut
machst, bevor du mit der Einrichtung beginnst.


Schöne Grüße, Nils

Nils Kaczenski - MVP Windows Server
www.faq-o-matic.net
Antworten bitte nur in die Newsgroup!
PM: Vorname at Nachname .de
https://mvp.support.microsoft.com/p....Kaczenski

Ähnliche fragen