aufwendiger Prozess nachdem booten

17/09/2007 - 21:30 von Christian Buhtz | Report spam
Ich selbst habe kein Vista, bin noch bei XPSP2. Ein Kumpel von mir hat
sich aber nicht abbringen lassen und musste sich ein Notebook mit Vista
zulegen.

Die Kiste làuft recht problemlos und mein Kumpel ist da auch nicht so
anspruchsvoll und stellt daher auch nix am Vista rum. Es dürfte also
noch einigermaßen in der Standardkonfiguration laufen.

Meistens schaltet er das Ding in den Ruhezustand, was auch problemlos
funktioniert. Alle zwei bis drei Wochen rebooted er aber ordnungsgemàß.

Nach dem vollstàndigen booten, reagiert sein Windows aber jedesmal
deutlich verlangsamt. Nach einiger Zeit (genau hab ich das jetzt leider
nicht) würde Windows dann aber wieder wie gewohnt laufen und reagieren.

Mein Vistakenntnisse beschrànken sich auf diverse c't Artikel. Hieraus
weiß ich das Vista einen erheblichen Aufwand betreibt, um die Dateien
auf der HDD zu "verwalten".

Könnte es sein, das Vista beim booten einen festplattenbelastenden
Prozess (zB eine Art Indexierung, Anlegen eines
Sicherungspunktes/Images/Schattenkopie, etc) ausführt, der nach einigen
Minuten wieder abgeschlossen ist?

Vielleicht ist es ja auch was CPU intensives?

Habt ihr vielleicht andere Ideen?

Der Hintergrund ist herauszufinden, was genau es ist, um zu bewerten, ob
er es braucht und es evtl. deaktiviert werden könnte.
 

Lesen sie die antworten

#1 Fabian Zille
17/09/2007 - 21:59 | Warnen spam
Christian Buhtz wrote:

Meistens schaltet er das Ding in den Ruhezustand, was auch problemlos
funktioniert. Alle zwei bis drei Wochen rebooted er aber ordnungsgemàß.

Nach dem vollstàndigen booten, reagiert sein Windows aber jedesmal
deutlich verlangsamt. Nach einiger Zeit (genau hab ich das jetzt leider
nicht) würde Windows dann aber wieder wie gewohnt laufen und reagieren.



Klingt nach Superfetch. Windows làdt hàufig genutzte Daten in den
Speicher, damit diese schneller starten wenn der benutzer sie braucht.
Wenn deinen Kumpel die Festplattenaktivitàt stört, kann er den
entsprechenden Dienst deaktivieren.


Gruß
Fabian

Ähnliche fragen