aus d.s.mathematik: Der Troll

22/09/2011 - 21:40 von Dr. Andreas J. Bittner | Report spam

Heute in der SZ:

"Wer ein Troll ist, und wer ein gewöhnlicher anonymer Kommentator,
ist nicht leicht zu sagen. Der Troll selbst ist davon überzeugt,
dass er oder sie ein mutiger Verfechter der Wahrheit ist, innerhalb
einer Gesellschaft, die nach falschen Kompromissen strebt,
[...]

Eines gibt es, was alle Trolle gemein haben: Sie geben nicht auf.
Der durchschnittliche Troll liefert zehnmal so viel Textmenge
wie ein gewöhnlicher Journalist. Und die Qualitàt seiner Arbeit ist,
trotz allen Gerüchten, oft nicht schlechter als die eines etablierten
Journalisten.

Der Troll ist nicht immer ein Internet-Nerd. Er kann ein Frührentner
auf dem Land sein. Oder ein pensionierter Diplomat mit einer
beachtlichen Karriere. Oder eine erfolgreiche, eher melancholische
Geschàftsfrau. Mehr als durch Klassenzugehörigkeit oder Geschlecht
zeichnen sich die Trolle dadurch aus, dass sie traurig und einsam sind."



Naaaa, kommt Euch da nicht jmd bekannt vor? Jau, in d.s.astronomie und
d.s.physik treibt sich so jemand rum und müllt es mit seinen
"Thesen"(*), also unbewiesenem Zeug, als "Naturphilosoph" zu.

Andreas

(*) nach http://de.wikipedia.org/wiki/These

Die These (von altgriechisch θέσις thésis ‚aufgestellter Satz,
Behauptung‘)[1] bezeichnet eine wissenschaftlich **zu beweisende**
Behauptung oder einen Leitsatz.

** Hervorhebung von mir
 

Lesen sie die antworten

#1 Die Zuckertraube
22/09/2011 - 22:29 | Warnen spam
On 22 Sep., 21:40, "Dr. Andreas J. Bittner"
wrote:
> Heute in der SZ:

> "Wer ein Troll ist, und wer ein gewöhnlicher anonymer Kommentator,
> ist nicht leicht zu sagen. Der Troll selbst ist davon überzeugt,
> dass er oder sie ein mutiger Verfechter der Wahrheit ist, innerhalb
> einer Gesellschaft, die nach falschen Kompromissen strebt,
> [...]

> Eines gibt es, was alle Trolle gemein haben: Sie geben nicht auf.
> Der durchschnittliche Troll liefert zehnmal so viel Textmenge
> wie ein gewöhnlicher Journalist. Und die Qualitàt seiner Arbeit ist,
> trotz allen Gerüchten, oft nicht schlechter als die eines etablierten
> Journalisten.

> Der Troll ist nicht immer ein Internet-Nerd. Er kann ein Frührentner
> auf dem Land sein. Oder ein pensionierter Diplomat mit einer
> beachtlichen Karriere. Oder eine erfolgreiche, eher melancholische
> Geschàftsfrau. Mehr als durch Klassenzugehörigkeit oder Geschlecht
> zeichnen sich die Trolle dadurch aus, dass sie traurig und einsam sind."

Naaaa, kommt Euch da nicht jmd bekannt vor? Jau, in d.s.astronomie und
d.s.physik treibt sich so jemand rum und müllt es mit seinen
"Thesen"(*), also unbewiesenem Zeug, als "Naturphilosoph" zu.

Andreas

(*) nachhttp://de.wikipedia.org/wiki/These

Die These (von altgriechisch θέσις thésis ‚aufgestellter Satz,
Behauptung‘)[1] bezeichnet eine wissenschaftlich **zu beweisende**
Behauptung oder einen Leitsatz.Hat dir dein Doktor

** Hervorhebung von mir- Zitierten Text ausblenden -

- Zitierten Text anzeigen -





Frech, Andi !

Hat dir dein Doktorvater ein paar Ampullen Größenwahn gespritzt ?

Ähnliche fragen