Ausführbare Datei nicht ausführbar?

02/03/2008 - 20:18 von Martin Freiberger | Report spam
Hallo,

mal wieder eine Newby-Frage. Bitte habt Geduld ;-)

Auf einem Suse Server làuft bzw. soll laufen ein pureftpd-Daemon. Da ich
keine Lust habe jedesmal den ewig langen Startaufrauf einzutippen habe
ich den Aufruf mit allen Parametern in eine Textdatei geschrieben und
diese Datei danach ausführbar gemacht.

Soweit so schlecht. Wenn ich nun in das entsprechende Verzeichniss gehe
und in der Kommandozeile den Dateinamen angebe kriege ich die Meldung
"-bash: Dateiname: command not found"

Diese Textdatei mit dem Programmaufrauf wird mit ls -l grün aufgelistet
und als Berechtigung steht da -rwxr-xr-x

Das stimmt doch soweit alles. Was mache ich falsch?

Vielen Dank

Gruß
 

Lesen sie die antworten

#1 Gernot Griese
02/03/2008 - 20:31 | Warnen spam
Martin Freiberger schrieb:
Hallo,

mal wieder eine Newby-Frage. Bitte habt Geduld ;-)

Auf einem Suse Server làuft bzw. soll laufen ein pureftpd-Daemon. Da ich
keine Lust habe jedesmal den ewig langen Startaufrauf einzutippen habe
ich den Aufruf mit allen Parametern in eine Textdatei geschrieben und
diese Datei danach ausführbar gemacht.

Soweit so schlecht. Wenn ich nun in das entsprechende Verzeichniss gehe
und in der Kommandozeile den Dateinamen angebe kriege ich die Meldung
"-bash: Dateiname: command not found"



Das aktuelle Verzeichnis ist wohl nicht im Suchpfad. Aufruf mit
./dateiname bzw. einer kompletten Pfadangabe sollte helfen.

Gernot

Dieses Posting wurde ausschließlich für das Usenet verfasst.
Jede Veröffentlichung dieses Postings in einem kommerziellen
Umfeld (Webforen o.ö.) erfolgt ohne Genehmigung des Autors.
Bitte melden Sie entsprechende Vorkommnisse an

Ähnliche fragen