Forums Neueste Beiträge
 

Ausgabe Block-Größe bei bzip2 beeinflussen

14/10/2013 - 00:00 von Marcel Müller | Report spam
Hallo,

ich möchte komprimierte Backups auf einen DLT-Stremer ziehen. Früher
habe ich dafür die eingbaute DLT-Kompression genutzt, die ist aber nicht
so der Brüller. Außerdem verstopfen die unkomprimierten Daten zuweilen
den SCSI-Bus. Also möchte ich auf Software-Kompression umstellen. Das
hat aber reichlich unerwartete Nebenwirkungen.

Die Backups laufen mit star. Die Option -j für die bz2 Kompression
funktioniert da nicht on the fly. (Gibt nur eine Fehlermeldung.)
Also wollte ich mit
star ...diverse Optionen... | bzip2 >/dev/st0
sichern. - Geht aber nicht richtig. bzip2 scheint die Daten in kleinsten
Hàppchen an /dev/st0 weiter zu geben, was DLT-Laufwerke überhaupt nicht
mögen und stàndig hin und her spulen. Die wollen die Daten in Pàckchen
von 256k oder so sehen. Vielleicht liegt es auch an der Pipe, jedenfalls
ist es nicht benutzbar.

Kommt man aus der Nummer irgendwie heraus?


Marcel
 

Lesen sie die antworten

#1 Thomas Keusch
14/10/2013 - 00:31 | Warnen spam
On 2013-10-13, Marcel Müller wrote:

Hallo,

Also wollte ich mit
star ...diverse Optionen... | bzip2 >/dev/st0
sichern. - Geht aber nicht richtig. bzip2 scheint die Daten in kleinsten
Hàppchen an /dev/st0 weiter zu geben, was DLT-Laufwerke überhaupt nicht
mögen und stàndig hin und her spulen. Die wollen die Daten in Pàckchen
von 256k oder so sehen. Vielleicht liegt es auch an der Pipe, jedenfalls
ist es nicht benutzbar.

Kommt man aus der Nummer irgendwie heraus?



Probier mal dd(1)

Gruß
Thomas


* Freelance Linux & BSD Systemengineer // IT Consultant *
-=- Homepage: http://www.bsd-solutions-duesseldorf.de -=-

Ähnliche fragen