Ausgleichsrechnung, SOLL - IST Werte Achssystem Optionen

28/10/2007 - 08:52 von Thomas Bauer | Report spam
Hallo,

Stichworte: Ausgleichsrechnung, Methode der kleinsten Quadrate.
Taylor Reihe?


Ich habe eine x,y Achse und muss diese kalibrieren.


Die SOLL Werte kenne ich, die IST Werte messe ich.


SOLL IST
# x y # x y
1 10 10 1 10,05 10,10
2 10 20 2 10,05 20,11
3 10 30 3 10,05 30,14
4 10 40 4 10,05 40,15
5 20 40 5 20,08 40,15
6 20 30 6 20,08 30,20
7 20 20 7 20,08 20,12
8 20 10 8 20,08 10,09
9 30 10 9 30,15 10,10
10 30 20 10 30,15 20,16
11 30 30 11 30,15 30,21
12 30 40 12 30,15 40,16
13 40 40 13 40,22 40,17
14 40 30 14 40,22 30,22
15 40 20 15 40,22 20,18
16 40 10 16 40,22 10,09
17 50 10 17 50,31 10,10
18 50 20 18 50,31 20,12
19 50 30 19 50,31 30,19
20 50 40 20 50,31 40,18


Ich denke ich benötige jetztso etwas.


X(x,y) = a0 + a1*x + a2*y + a3*x^2 + a4*y^2 + a5*x*y + ...
Y(x,y) = b0 + b1*x + b2*y + b3*x^2 + b4*y^2 + b5*x*y + ...


Wie mache ich das jetzt? Gibt es eine Library in C++, C# oder Excel
VBA


Für die Korrektur benötige ich jetzt.


Kunde --> KoordinateX --> Transformation --> Achssystem
Kunde --> KoordinateY --> Transformation --> Achssystem


Danke für Tipps.


Grüße Thomas
 

Lesen sie die antworten

#1 Klaus \Perry\ Pago
29/10/2007 - 00:09 | Warnen spam
Hallo Thomas,

"Thomas Bauer" schrieb im Newsbeitrag
news:
Hallo,

Stichworte: Ausgleichsrechnung, Methode der kleinsten Quadrate.
Taylor Reihe?


Ich habe eine x,y Achse und muss diese kalibrieren.


Die SOLL Werte kenne ich, die IST Werte messe ich.


SOLL IST
# x y # x y



dein Ansatz mittels nichtlinearer Regression ist IMO für deine "ziemlich
linearen" Soll-Ist-Abhàngigkeiten vielleicht gar nicht notwendig.
Deine Zahlenkolonnen stehen in den Spalten A bis F. Mittels der
Add-in-Funktion REGRESSION lassen sich IMO passable Lösungen finden.
Unter EXTRAS->Add-Ins lassen sich die Analyse-Funktionen aktivieren.
Dann unter EXTRAS->Analyse-Funktionen die Regression aufrufen
Y-Eingabebereich --> die Werte der Spalte E eingeben zB E1:E20 für Xist
X-Eingabebereich -->die Werte der Spalten B und C eingeben zB B1:C20 für
Xsoll und Ysoll

die Ergebnisse für die X-Werte lassen die Funktion
Xist = -0,036 + 1,0066*Xsoll + 0 * Ysoll

und die Ergebnisse für die Y-Werte mit Y-Eingabebereich --> Spalte F zB
F1:F20 für Yist mit gleichem X-Eingabebereich
Yist = 0,063 + 0,0007 * Xsoll + 1,00252 * Ysoll

herstellen

Vielleicht reicht ja dieser "lineare" zweidimensionale Lösungsansatz

Gruß
Klaus

Ähnliche fragen