Auskeilen mit dem iPhone

22/07/2010 - 10:56 von Frank Werner | Report spam
"Wenn der Handy-Hersteller Nokia glaubte, bei Apples Vergleichen der
allgemeinen Antennen-Problemen von Smartphones glimpflich davon gekommen
zu sein, hat sich die Firma zu früh gefreut." (Sabine Friedrich, "MacWelt")
(http://www.macwelt.de/artikel/_News...nproblem/1)

Nokia hat mit seinen Millionen verkauften Handys sicher auch das eine
oder andere Empfangsproblem gehabt. Aber nie hat Nokia gedacht,
"glimpflich davon zu kommen". Jedenfalls ist keine entsprechende
Pressemeldung zu googeln.

Bei den Apple-Jüngern galt ja bisher immer das Prinzip "Was das iPhone
nicht hat, das brauche ich seit dem Kauf auch nicht mehr". Das dürfte
sowohl für das AMOLED-Display gelten, das sich auch in der 4. Generation
nicht im Sonnenlicht ablesen làsst, für das nicht verfügbare kostenlose
Navigationssystem und auch für die fehlende Möglichkeit, Speicherkarten
zu benutzen. Von der Gàngelung im iPhone-Shop mal ganz abgesehen.

Bei der Apple-freundlichen Presse gilt offenbar das Prinzip "Wenn ich
schon Mist gebaut habe, suche ich jemanden, der auch Mist gebaut hat,
damit von meiner Schuld abgelenkt wird". Das iPhone tauchte inflationàr
in der Presse auf und erhielt stets Bestnoten. Von Empfangsproblemen war
bei diesen "Tests" nie etwas zu lesen. Bis es allgemeiner Konsens wurde,
darüber zu schreiben.

Mit solchen Nutzern kann man sicher ganz gut eine Diktatur aufbauen.

Frank Werner
www.frankwerner.org
 

Lesen sie die antworten

#1 Frank Kemper
22/07/2010 - 11:23 | Warnen spam
Frank Werner wrote:

Mit solchen Nutzern kann man sicher ganz gut eine Diktatur aufbauen.



Das Problem mit Apple-Zeitschriften ist, dass Kàufer von
Apple-Zeitschriften offenbar mit ganz anderen Erwartungen an eine solche
Zeitschrift herangehen als die Lesere anderer Zeitschriften. Eingentlich
hàtten gerade die Zeitschriften, die hauptsàchlich über Apple schreiben,
keine Hinderungsgründe, Apple ordentlich zu kritisieren, denn sie werden
weder von Apple bevorzugt mit Testgeràten versorgt noch von Apple mit
Anzeigen bedacht. Aber: Die Apple-Verstrahlten wollen nicht, dass ihnen
jemand ihr Produkt madig macht.

Kann man nicht verstehen? Ich kann auch nicht verstehen, dass es
Menschen gibt, die "Gute Zeiten Schlechte Zeiten" sehen, aber es gibt
sie trotzdem. Und Fanzines dazu;-)

Frank

Jetzt neu: Zonenblog - Das Weblog zur Kemperzone: http://www.zonenblog.de

Ähnliche fragen