Auslagerungsdatei

29/04/2010 - 21:13 von Andreas Völp | Report spam
Ich nehme demnàchst einen neuen PC in Betrieb, in den eine SSD und eine
Festplatte aus WD's Black Caviar Serie installiert sind. Ich hatte mir das
Ganze so gedacht, dass das Betriebssystem und alle Programme auf die SSD
kommen und der ganze "Rest" (Benutzerdaten, etc.) auf die Festplatte.

Frage nun: Wo lege ich am besten die Auslagerungsdatei hin? Grundsàtzlich
ist es ja wohl günstig, sie nicht auf dem gleichen (physischen) Geràt zu
haben wie das Betriebssystem - gilt das auch dann, wenn die Systemplatte
eine sehr schnelle SSD ist (d. h. die Auslagerungsdatei wandert auf die
Black Caviar), oder ist sie in diesem Fall besser auf der SSD aufgehoben?
Ist es günstig, für die Auslagerungsdatei eine eigene Partition anzulegen
(wegen der möglichen Fragmentierung)?

Noch was anderes: Das 32-bit-Windows kann ja meines Wissens nur 4 GB RAM
adressieren; das neue System hat aber 6 GB. Kann ich die "übrigen" 2 GB
trotzdem irgendwie3 sinnvoll nutzen - z.B. als RAM Disk?

Andreas Völp
 

Lesen sie die antworten

#1 Hermann
29/04/2010 - 21:39 | Warnen spam
Andreas Völp schrieb:
Frage nun: Wo lege ich am besten die Auslagerungsdatei hin?
[...]



http://support.microsoft.com/?scid14482

Noch was anderes: Das 32-bit-Windows kann ja meines Wissens nur 4 GB RAM
adressieren;



http://www.pc-experience.de/wbb2/th...p?threadid$883
(Die Situation unter Windows XP/Fazit)

das neue System hat aber 6 GB. Kann ich die "übrigen" 2 GB
trotzdem irgendwie3 sinnvoll nutzen - z.B. als RAM Disk?



Als Ersatz weglegen.

Gruß

Hermann

Ähnliche fragen