Auslagerungsdateifragmente

20/02/2008 - 21:39 von Bert Rudeck | Report spam
Der Bericht zum Fragmentierungszustand enthàlt (nach dem Derfagmentieren)
folgende Angabe:

Auf Laufwerk C: Auslagerungsdateifragmente: 216

Auf Laufwerk D: Auslagerungsdateifragmente: 16


Was sagen mir diese Werte? Gibt es Handlungsbedarf?


Besten Dank für Antworten

Bert
 

Lesen sie die antworten

#1 Hans-Peter Matthess
21/02/2008 - 15:19 | Warnen spam
Bert Rudeck:

Der Bericht zum Fragmentierungszustand enthàlt (nach dem Derfagmentieren)
folgende Angabe:
Auf Laufwerk C: Auslagerungsdateifragmente: 216
Auf Laufwerk D: Auslagerungsdateifragmente: 16
Was sagen mir diese Werte?



Sie bedeuten nicht, das die Auslagerungsdatei auf der Platte in
216 Teilen vorliegt. Ich nehme an, dass das deine Sorge ist?
Das ist wohl eine Angabe über die interne Struktur des virtuellen
Speichers.
Virtueller Speicher ist nicht zwangslàufig gleich Auslagerungsdatei,
sondern nur dann, wenn das System eine nutzen kann. Dann bringt es den
virtuellen Speicher in der Auslagerungsdatei unter.

Das siehst du, wenn du das Pagefile deaktivierst, neu bootest, danach
löschst und dann den Taskmanager aufrufst. Da wundern sich dann viele
über die heftige Aktivitàt der nicht mehr vorhandenen Auslagerungsdatei.

Gibt es Handlungsbedarf?



Kàme darauf an, in wie vielen Fragmenten die Auslagerungsdatei vorlàge.
Sollten das mehrere Fragmente sein, könnte man die Auslagerungsdatei mal
deaktivieren, neu booten, Pagefile.sys löschen, Laufwerk
defragmentieren, dann Pagefile wieder aktivieren. Danach wàre es
unfragmentiert auf der Platte.
Auf die Anzahl der Auslagerungsdateifragmente hàtte das aber keinen
Einfluss, siehe oben.
Du müsstest also zunàchst mal schauen, ob die Auslagerungsdatei
überhaupt fragmentiert ist.

hpm

Ähnliche fragen