Ausnutzung der CPU-Möglichkeiten

13/07/2008 - 09:19 von Wolfgang Maron | Report spam
Die neueren Prozessoren bieten ja mehr Möglichkeiten als frühere, Mehrfachkerne u.a. Wer ist denn für die Ausnutzung zustàndig, das
Betriebssystem, der Compiler oder der Programmierer?

Wolfgang
 

Lesen sie die antworten

#1 Uwe Homm
13/07/2008 - 09:54 | Warnen spam
Hallo Wolfgang

IMHO alle drei...der Compiler generiert den Code für das Zielsystem.
Hierbei kann er, da er ja systemspezifisch ist, dessen Gegebenheiten
ausnutzen; z.B. Threads auf unterschiedlichen Kernen laufen lassen
*wollen*. Das OS verwaltet die Resourcen. Bei Anforderungen durch das
Compilat können diese vom OS bereit gestellt werden -oder auch nicht.
Und ich kann mich erinnern, das man im Bereich des HPC (High Performance
Computing) im Quellcode (Fortran habe ich da noch in Erinnerung)
konkrete Resourcen anfordern konnte. Aber IMHO entscheidet letztlich das
OS, was zuteilbar ist und was belegt ist.

Wolfgang Maron schrieb:
Die neueren Prozessoren bieten ja mehr Möglichkeiten als frühere, Mehrfachkerne u.a. Wer ist denn für die Ausnutzung zustàndig, das
Betriebssystem, der Compiler oder der Programmierer?

Wolfgang






\\|//
(@ @)
-oOO(_)--OOo
Mit freundlichen Grüssen

Uwe Homm


http://maps.google.com/maps?f=q&...3%A4rtchen

Wissenschaft ist wie Sex – manchmal kommt etwas Nützliches dabei heraus,
aber das ist nicht der Grund, warum wir es betreiben.
Richard P. Feynman (11.05.1918 - 15.02.1988)

Der Vorteil der Klugheit besteht darin, daß man sich dumm stellen kann.
Das Gegenteil ist schon schwieriger.
Kurt Tucholsky (09.01.1890 - 21.12.1935)

Ähnliche fragen