Ausschalter für ATX-PC

05/03/2012 - 22:32 von Frank Müller | Report spam
Hallo

Ich bastle grade an einen Ausschalter für meinen PC.
Ich könnte zwar das Ganze mit einer schaltbaren
Steckerleiste lösen aber als Bastler will man ja
immer etwas besser sein als der Rest der Welt.
Und da habe ich jetzt 12V aus den PC rausgelegt
und damit ein Relais angesteuert was den Strom
zum PC schaltet.
Den PC habe ich im BIOS so eingestellt daß er selbst
an geht sobald er Strom bekommt.
Zum Einschalten muß ich da nun nur noch einen
Taster drücken der die Relaiskontakte so lange
überbrückt bis der PC die 12V liefert.
Soweit funktioniert das schon ganz gut nur das
Relais wird etwas warm. Ich bastle selten mit
Relais ist das normal daß das so warm (~50°C)
wird? Es ist ein DDR-Relais vom Typ
RFT RGI GBR 20.1 1.12
Kann das diese Aufgabe dauerhaft, also tàglich
bis zu 12 Stunden am Stück erledigen?

Gruß Frank
 

Lesen sie die antworten

#1 Stefan Huebner
06/03/2012 - 09:04 | Warnen spam
(...)
Kann das diese Aufgabe dauerhaft, also tàglich
bis zu 12 Stunden am Stück erledigen?



Ich würde mir mehr Sorgen um die Kontakte des Tasters machen - so ein
SNT zieht gut Einschaltstrom. Klar wird ein Relais warm, irgendwo wollen
die 0,3-1W Leistung für so ein Kleinrelais ja hin.

Ähnliche fragen