Ausschaltvermögen von Sicherungen

23/08/2011 - 13:18 von Christian Aurich | Report spam
Hi!

Ich muß einen großen Solarakku absichern.
Dieser soll einen Kurzschlußstrom von ca. 10.000A haben.

Normal verwendet man diese "Hochleistungssicherungen" aus dem KFZ-Bereich
(Hersteller z.B. Eska).

Die sind für Spannungen von 32V und haben ein Abschaltvermögen von 1.000A.
Da der Solarakku nur 12V hat wird wohl das Abschaltvermögen höher sein.


Ich versehe nicht, wieso das Ausschaltvermögen begrenzt ist.
Das mit dem Lichtbogen bei DC weiß ich.
Aber bei kleinen Spannung sollte dies doch keine Rolle spielen.

Was passiert wenn so eine Sicherung 5.000 ; 10.000 oder noch mehr abbekommt?
Wenn der Schmelzleiter weg ist, dann ist er doch auch weg ...
 

Lesen sie die antworten

#1 gUnther nanonüm
23/08/2011 - 13:34 | Warnen spam
"Christian Aurich" schrieb im Newsbeitrag
news:4e538cc8$0$6544$

Ich versehe nicht, wieso das Ausschaltvermögen begrenzt ist.
Das mit dem Lichtbogen bei DC weiß ich.
Aber bei kleinen Spannung sollte dies doch keine Rolle spielen.

Was passiert wenn so eine Sicherung 5.000 ; 10.000 oder noch mehr
abbekommt?
Wenn der Schmelzleiter weg ist, dann ist er doch auch weg ...



Hi,
ja, aber Du weißt auch, warum der "weg" ist? Wegen Hitze...und wo geht die
Hitze dann hin? Rrrichtig, die schmort an den Kabeln rum, glüht in den
Isolationen und làßt das Plastik hübsch schmoren...es kann sogar zur
"Explosion" der verdampfenden Sicherung kommen. Der Keramikkörper ist daher
eben aus Keramik, die kann dabei schön komplett zu Staub zerplatzen, aber
keine Schrapnelle machen und nicht brennen. Normalerweise nimmt das
Keramikdingens die Wàrme komplett auf. Doch ich hab sowas schon platzen
sehn...
Bei 12V halte ich 10kA aber auch für reichlich fett, welche Art Verkabelung
ist das denn? Armdicke Goldstromschiene? Schon die Kontaktstellen an
Sicherungen und Akkumetall sind da deutlich spürbar. Dann die zum
Verbraucher...vermutlich besteht der "Akku" aus einer Sammelschaltung von
Einzelakkus, vielleicht kannst Du da jedem Pack eine eigene Sicherung
"normaler Baugröße" spendieren. Wirst Du vermutlich eh machen müssen, sonst
könnte eine einzelne kurzgehende Zelle den gesamten Akkusatz hochjagen.

mfg,
gUnther

Ähnliche fragen