Ausstieg * 2

29/03/2008 - 21:26 von Martin Schade | Report spam
Hallo, da gestern wieder mal in 2 Heften Beitràge zur Energiepolitik
erschienen sind:

Hat jemand Kenntnisse, was ein Ausstieg aus dem Austieg aus der Nuklearen
Energieerzeugung kosten würde?

M.E. müßte man erstmal Leute ausbilden, welche die KKW weiter betreiben
könnten. Dazu wàren Ausbildungseinrichtungen mit aufwàndigen Laboratorien zu
schaffen - oder sind die noch verfügbar? Also müßte der Staat erstmal tief
in die Tasche greifen. Weiß hier jemand, was das alles kostet?

Oder, angenommen, die nàchste Regierung würde kurzerhand die Gesetze zur
Stillegung der KKW aufheben, ohne sich um die Konsequenzen zu kümmern. Was
würde dann geschehen? M.E. erstmal gar nichts, aber dann gehen die
kerntechnisch ausgebildeten Leute in Rente. Und dann holen wir Leute aus
Polen?

Grüße, Martin Schade
 

Lesen sie die antworten

#1 Gerd Schweizer
30/03/2008 - 15:58 | Warnen spam
Martin Schade schrieb:


M.E. müßte man erstmal Leute ausbilden, welche die KKW weiter betreiben
könnten. Dazu wàren Ausbildungseinrichtungen mit aufwàndigen Laboratorien zu
schaffen - oder sind die noch verfügbar? Also müßte der Staat erstmal tief
in die Tasche greifen. Weiß hier jemand, was das alles kostet?



Die Leute sollten doch da sein? Bei einer Verlàngerung der Laufzeiten
von sowieso vorhandenen AKW hàtten die Politiker nur mehr Zeit, Fakten
alternativer Energien besser zu verstehen.
Und ob in den Lagerhallen neben den Kraftwerken noch ein paar Castoren
zusàtzlich stehen, dürfte auch keine gravierenden Unterschiede ausmachen.

Liebe Grüße, Gerd
Satelliten FAQ, PC-Tipps, Katzen, Mopped, Garten, Heimwerken:
http://www.satgerd.de/

Ähnliche fragen