Austausch der Tastaturmatte bei einem Nokia 6310i

04/09/2008 - 20:06 von Kurt Klühe | Report spam
Hallo!

Gibt es im Netz oder anderswo eine Anleitung für den Austausch einer
Tatsataturmatte vom Nokia 6310i? Oder sogar vom Austrausch der
Oberschalen?

Ich weiß, das Handy ist nicht gerade aktuell - aber vielleicht kann
dennoch jemand helfen. Für viele reicht das Handy nàmlich durchaus
auch heute noch vollkommen aus! Und für andere ist es sogar Kult... ;-)


Gruß,
Kurt
 

Lesen sie die antworten

#1 Sebastian F. Kleinau
05/09/2008 - 11:39 | Warnen spam
Hi Kurt,

Gibt es im Netz oder anderswo eine Anleitung für den Austausch einer
Tatsataturmatte vom Nokia 6310i? Oder sogar vom Austrausch der
Oberschalen?

Ich weiß, das Handy ist nicht gerade aktuell - aber vielleicht kann
dennoch jemand helfen. Für viele reicht das Handy nàmlich durchaus
auch heute noch vollkommen aus! Und für andere ist es sogar Kult... ;-)



hab ich bei meinem 6310i auch schon gemacht, ist an sich kein Problem.

Wichtig ist nur für Dich zu wissen: die Tastaturmatte beim 6310i enthàlt
keine Rußgummi-Pömpelchen an den Enden, sondern ist eine rein
mechanische Verlàngerung für die Kontaktdome auf dem eigentlichen
Tastatur"layer".

Wenn Du die Matte aus optischen Gründen tauschen willst, ist es also
kein Akt, sollten allerdings wie beim mir damals z.B. die "2" und die
"5" nicht mehr jeden Tastendruck annehmen, ist die Abhilfe anders
anzusetzen.

Beides setzt aber zunàchst ein Zerlegen des Handys voraus. Dazu

1) Akku raus
2) SIM raus
3) die vier sichtbaren Schrauben im Batteriefach lösen (Torx 6)
4) unteres Ende der Oberschale vorsichtig anheben.
5) beidseitig mit dem Fingernagel oder einem dünnen Schraubendreher den
Spalt nach oben entlang fahren. Die ersten zwei Widerhaken, mit denen
Ober- und Unterschale verclippt sind, kommen aus der Unterschale. Wenn
Du von oben auf das Handy blickst, sitzt der linke bündig zum linken
unteren Displayrand, der rechte sitzt mittig zum rechten Displayrand.
6) hinter der Infrarotblende am oberen Ende des Telefons sind noch drei
Clips, die aus der Oberschale ragen. Diese zu lösen ist etwas fummelig,
vorsichtig arbeiten, sonst brechen sie ab. Der linke sitzt etwa auf Höhe
der drei unteren Lautsprecher-Löcher, der rechte auf Höhe der oberen
Lautsprecherbohrungen und der dritte sitzt an der Handystirnseite ganz
links. Am einfachsten bekommst Du zunàchst die seitlichen gelöst, wenn
Du die Oberseite kràftig mit Daumen und Zeigefinger zusammendrückst und
dann ggf. mit einer schmalen Klinge nachhilfst. Danach kannst Du die
Oberschale zur Stirnseite hochklappen und den letzten Clip damit
enthakeln...
7) Jetzt solltest Du die Platine eigentlich rausnehmen können, ggf. muß
dazu aber noch die Antenne (das unförmige graue Gebilde oben) gelöst
werden (eine Schraube), da bin ich mir nicht mehr ganz sicher.

Dann solltest Du die Tastaturmatte auch schon in den Hànden halten.

Wenn Du die Kontakte selbst reinigen willst - am besten mit einem
Wattestàbchen mit Isoprop, danach vielleicht noch ein weiteres
Wattestàbchen mit Kontaktspray (nicht direkt auf die Platine sprühen),
mußt Du noch die weiße Kontaktabdeckung lösen.

Eine alte Oberschale zum Nachschauen wo die Haken waren, hatt ich hier,
ich werde mein 6310i jetzt aber nicht nochmal komplett zerlegen, deshalb
der Rest der Anleitung nur aus dem Gedàchtnis:

Um die weiße Tasterfolie abzubekommen, muß glaub ich auch das Display
runter. Zuerst also das Flachbandkabel lösen, so eins da war, indem Du
vorsichtig den Verriegelungsclip der Buchse etwas von der Buchse
wegschiebst - am besten mit einem kleinen Schraubendreher abwechselnd
links und rechts ein wenig ruckeln, bis er sich ca. 1-2mm herausziehen
làßt. Dann kannst Du das Flachbandkabel ganz leicht rausziehen. Solltest
Du keines finden, war das ein anderes Handy, das ich zerlegt habe, und
das Diplay wird hier noch über einen Zebragummi angesteuert. WIMRE ist
der Displayrahmen auch nur geclippt. Wenn der runter ist, kannst Du das
Display und die weiße Folie abnehmen und die darunterliegenden
Goldkontakte reinigen.

Zusammenbau dann wieder in der umgekehrten Reihenfolge, laß dem Isoprop
abger genug Zeit, um vollstàndig abzutrocknen. Wenn Du Kontaktspray
einsetzt, gilt das noch viel stàrker, da dieses Lösungsmittel
beinhaltet, die nicht ganz so schnell verdampfen...


Noch was: ich bin zwar gelernter Elektroniker, zerlege Handies aber nur
noch in der Freizeit. Die von mir hier beschriebene Methode hat bei mir
schon mehrfach funktioniert, ich gebe aber keinerlei Garantie darauf,
daß diese Anleitung vollstàndig oder fehlerfrei ist. Ein Befolgen dieser
Anleitung kann auch in keinem Fall als Grundlage für etwaige
Haftungsansprüche verstanden werden, da ich in keiner Weise mit Nokia
oder einem anderen Servicedienstleister in Verbindung stehe, sondern
hier nur private Erfahrungen kundtue.

Sonniges Grüßchen aus München,
Sebastian


Sebastian F. Kleinau,

Es gab Zeiten, da wurden Spielfilme im Fernsehen von freundlichen Damen
und Herren angekündigt, und nicht von irgendwelchen Firmen "pràsentiert".
Und das Ende samt Nachspann wurde auch noch in voller Lànge gezeigt...

Ähnliche fragen