autofs

16/12/2007 - 12:44 von Timo Gransch | Report spam
Hallo!

Ich habe gerade versucht, einer Debian 4.0/x86-Installation (mit KDE
3.5) autofs beizubringen. Nach der Installation des entsprechenden
Packages wurden ohne jegliche manuelle Konfiguration Medien in meinen
optischen ATAPI-Laufwerken erkannt und korrekt eingemountet.

So weit, so gut. Leider klappte das ganze bei USB-Laufwerken nicht so
einfach "out of the box". Wenn ich einen Speicherstick mit einer
FAT-Partition anschließe oder eine SD-Karte in meinen USB-Kartenleser
schiebe (habe es mit mehreren probiert), meldet autofs zwar auch, daß
ein Medium entdeckt wurde. Wenn ich dann aber "In einem neuen Fenster
öffnen" auswàhle, bekomme ich die Fehlermeldung "mount: wrong fs type,
bad option, bad superblock on /dev/sdg1, missing codepage or helper
program, or other error".

/dev/sdg1 ist aber definitiv richtig, und manuell einmounten kann ich
die Laufwerke auch.

Frage: Muss man noch etwas konfigurieren? Ich habe mal bei Ubuntu
gespickt, wo autofs sehr gut funktioniert: Die von früher bekannten
Konfigurationsdateien unter /var/autofs gibt es dort auch nicht.

Und wo wir schon mal dabei sind: Wie kriegt man es hin, daß automatisch
eingemountete Laufwerke gleich als Icon auf dem KDE-Desktop erscheinen?

Gruß und vielen Dank,
Timo
 

Lesen sie die antworten

#1 Timo Gransch
16/12/2007 - 13:33 | Warnen spam
Hatte noch vergessen, in /var/log/messages fand ich folgendes:

kernel: usb 5-5: new high speed USB device using ehci_hcd and address 5
kernel: usb 5-5: configuration #1 chosen from 1 choice
kernel: scsi3 : SCSI emulation for USB Mass Storage devices
kernel: Vendor: Model: USB DISK 28X Rev: PMAP
kernel: Type: Direct-Access ANSI SCSI revision: 00
kernel: SCSI device sdg: 964608 512-byte hdwr sectors (494 MB)
kernel: sdg: Write Protect is off
kernel: SCSI device sdg: 964608 512-byte hdwr sectors (494 MB)
kernel: sdg: Write Protect is off
kernel: sdg: sdg1
kernel: sd 3:0:0:0: Attached scsi removable disk sdg


Gruß,
Timo

Ähnliche fragen