automatisch erstellte verbindungen

07/11/2008 - 10:22 von Manfred Kleinlercher | Report spam
Hallo,

wir haben folgendes Szenario: 1 Domàne, in der Zentrale 2 DCs und
inszwischen 16 weitere Standorte mit je einem DC.
Die Standorte sind mit ADSL/VPN mit der Zentrale und auch untereinander (any
to any) verbunden.
Ursprünglich wollte ich in Active Directory Standorte und Dienste eigene
Standortverknüpfungen und Brücken erstellen.
Nachdem ich jedoch gelesen hab, daß dies der KCC am besten selbst und
automatisch erledigen kann verwenden nun alle
Standorte eine einzige Standortverknüpfung.
Das ganze funktioniert auch, nur wundern mich die automatisch generierten
Verbindungen in den NTDS Settings:
Es gibt nun einen DC in einem bestimmten Standort welcher eine automatisch
generierte Verbindung zu ALLEN anderen Standorten
eingetragen hat, und alle anderen Standorte haben nur eben diese eine
automatisch generierte Verbindung zu diesem "besonderen" Standort.
Auch neue Standorte und DCs (es kommen noch welche dazu) wàhlen dann
automatisch diesen "besonderen" Standort als Replikationsparter
aus. Meine Frage ist nun warum teilt der KCC die Replikation nicht
gleichmàßig unter den DCs auf, sondern übergibt die Aufgabe einem einzelnen
DC,
welcher nichtmal in der Zentrale steht...
Ist das normal oder kann sich solch eine Aufteilung eben einfach ergeben
oder gibts dafür einen anderen Grund oder Fehler?

Ich hoff ihr könnt mir weiterhelfen,
schönen Gruß
Manfred
 

Lesen sie die antworten

#1 Frank Röder [MVP]
07/11/2008 - 17:34 | Warnen spam
Hallo Manfred,

Ursprünglich wollte ich in Active Directory Standorte und Dienste eigene
Standortverknüpfungen und Brücken erstellen.
Nachdem ich jedoch gelesen hab, daß dies der KCC am besten selbst und
automatisch erledigen kann verwenden nun alle
Standorte eine einzige Standortverknüpfung.
Das ganze funktioniert auch, nur wundern mich die automatisch generierten
Verbindungen in den NTDS Settings:
Es gibt nun einen DC in einem bestimmten Standort welcher eine automatisch
generierte Verbindung zu ALLEN anderen Standorten
eingetragen hat, und alle anderen Standorte haben nur eben diese eine
automatisch generierte Verbindung zu diesem "besonderen" Standort.



wenn Du das verhindern willst und zum Beispiel eine Hub and Spoke Topologie
haben willst, dann könntest Du für jeden Standort eine eigene
Standortverbindung aufmachen und diese mit der Zentrale verbinden.
Zusàtzlich musst Du auf dem Transport "IP" auch noch das Überbrücken der
Standortverbindungen deaktivieren. Wenn Du das gemacht hast, dann hört
Windows auf deine Weisung;-)


Viele Grüße
Frank Röder
MVP Windows Server System - Directory Services
"Ex oriente lux"

Ähnliche fragen