Automatische Inventarisierung Retro-HW?

22/11/2016 - 23:08 von kay | Report spam
Hallo

Falls jemand so was macht, was benutzt ihr zum Inventarisieren eurer
Alten Hardware und mehr? Notizzettel, Excel-Tabellen oder àhnlich
manuelles meine ich jetzt nicht.

Ich frage mich nur ob es; außer snmp; eine andere Software gibt die eine
zumindest grundlegende (IP, OS, HW) automatische Inventarisierung von
Uralten Möhren unter DOS bis zu halbwegs aktuellen
Win/Linux/other-Systemen ermöglicht.

Apropos SNMP. Ich erinnere mich dunkel das bei vielen alten
Netzwerk-Karten (sogar 10Base-X/Combo) auch ein installierbarer
SNMP-Agent für DOS o.a. dabei lag. Ob die immer noch kompatibel sind zum
aktuelleren SNMP-Standards? IMHO ist das wohl recht umfassend
durchspezifiziert, aber sicher bin ich da nicht. Wie sind eure
Erfahrungen damit?

Kay
Posted via SN
 

Lesen sie die antworten

#1 R.Kiefer.SPAEM
23/11/2016 - 17:22 | Warnen spam
kay wrote:

Falls jemand so was macht, was benutzt ihr zum Inventarisieren eurer
Alten Hardware und mehr? Notizzettel, Excel-Tabellen oder àhnlich
manuelles meine ich jetzt nicht.



AppleWorks-Tabelle und überwiegend -Textdokument. Für eine (relationale)
Datenbank, z.B. FileMaker oder 4D (First), fehlt mir jegliche
Motivation.

Es kommt drauf an, was inventarisiert werden soll, IMHO. Die nackten
Kennzahlen sind das eine, subjektive Beschreibungen, z.B.
Vergilbungsgrad, das andere.


Apropos SNMP. Ich erinnere mich dunkel das bei vielen alten
Netzwerk-Karten (sogar 10Base-X/Combo) auch ein installierbarer
SNMP-Agent für DOS o.a. dabei lag. Ob die immer noch kompatibel sind zum
aktuelleren SNMP-Standards?



Für SNMP gibt's RFCs. Lies erstmal, was in der Wiki steht :-) Wg.
mehrere Versionen, deren Kompatibilitàt, dem Alter, usw. Z.B. die RFCs
von SNMPv2 sind aus dem Jahr 1990. Alles von vorher kennt SNMPv1 oder
nichts davon. Aber SNMPv1 hat sich trotzdem noch sehr lange gehalten,
AFAIR.


Wie sind eure
Erfahrungen damit?



Ich nutzte dies vor gefühlten vielen Jahren ausschließlich für das,
wofür es vorgesehen war, die Überwachung netzwerkspezifischer Daten.
D.h. für Hubs, Switches, Router sowie Netzwerkkarten in Rechnern. Damit
gab's eine Überwachung der Netze in Leitstellennetzen, also in einer
speziell geschützten Umgebung. Und das hat mit minimalen Anforderungen
an den Umfang gut und zuverlàssig funktioniert. Allerdings waren das
völlig kontràre Anforderungen zu Deinen. Wir überwachten ein Netz mit
redundanten Wegen auf Funktion einzelner Geràte, einzelner Verbindungen
sowie insbesondere Fehlerzàhler an einzelnen Ports.

Dein Interesse interpretiere ich so, daß Du mit Hilfe von SNMP möglichst
viele unterschiedliche Informationen aus dem Objekt Deiner Begierde
erlangen möchtest.

Gruß, Ralf

Ähnliche fragen