Automatisches externes Vollbackup ueber's Netz

03/01/2015 - 11:53 von Andreas Borutta | Report spam
Moin.

Vor eineinhalb Jahren hat die c't ein "Hybrid-Backup" für Daten
vorgestellt.
http://www.heise.de/ct/artikel/Sich...72485.html

In Kurzform die für mich relevanten Merkmale:

* das Backup liegt auf einer Festplatte, die am Rechner eines Freund
in der gleichen Stadt angeschlossen ist. Der Rechner ist mehrere
Stunden pro Tag am Netz

* inkrementelle Speicherung

* Daten werden verschlüsselt übertragen (Boxcryptor)

* Übertragung via Netz

* bei großvolumigen Daten können diese initial lokal auf die
Zielplatte kopiert werden. Danach werden nur noch die Änderungen
über's Netz übertragen.


Im aktuellen Heft 2/2015 (S. 100ff) wird eine Methode vorgestellt, wie
die Systempartition von Windows 8.1 auf einfache Weise komplett
gesichert und ebenso einfach wiederhergestellt werden kann.
Dazu kommt ein Skript zum Einsatz.

Meine Frage:

Seit Kurzem sind ein Bekannter und ich per VDSL mit 10Mbit/s Upstream
angebunden. Unter dieser Vorraussetzung könnten also auch größere
Volumina problemlos übertragen werden.

1
Boxcryptor ist kostenpflichtig, wenn man auch Datei- und Ordnernamen
verschlüsseln möchte.
Bleiben wir erstmal nur bei Daten (und lassen das System außen vor):
Wàre es unter Windows 8.1 möglich, die integrierte
Laufwerksverschlüsselung Bitlocker statt Boxcryptor zu verwenden?

2
Im System werden ja gewaltige Mengen von Daten im tàglichen Betrieb
geàndert. Könnte man ein automatisches Systembackup so feinjustieren,
dass Daten, die für ein Restore überflüssig sind wie z.B. temporàre
Daten oder die Auslagerungsdatei etc. /nicht/ ins Backup einbezogen
werden, damit das tàglich zu übertragende Gesamtvolumen hinreichend
überschaubar bleibt?

3
Wàre es prinzipiell denkbar, dass die Zielplatte nicht am Rechner (der
nur einige Stunden pro Tag in Betrieb ist) des Bekannten, sondern an
dessen Fritzbox (der permanent angebunden ist) angeschlossen wird.

4
Sind beim kommenden Windows 10 Merkmale integriert, die das im Subject
erwàhnte Ziel begünstigen?

5
Ich kenne mich mit MacOS nicht aus. Aus Neugier: Ist es richtig, dass
mit dem von Apple sog. Konzept "TimeMachine" ein solches
inkrementelles Vollbackup (System und Daten) möglich ist?

Danke für Euren Rat.

Es gibt viele Backupkonzepte, die naturgemàß kontrovers diskutiert
werden.
Mich interessiert in diesem Thread jedoch vorrangig, ob genau das hier
Erwàhnte möglich ist.

Es ist klar, dass es andere Vorlieben bei Backups geben wird.

Andreas

P.S.: Das hier erwàhnte externe Backup soll nicht das einzige sein. Es
soll auch ein lokales geben. Dafür wird in gewissen Abstànden eine
Festplatte lokal per USB3 angeschlossen. Das soll hier im Thread
jedoch keine Rolle spielen.
http://borumat.de
http://fahrradzukunft.de
 

Lesen sie die antworten

#1 Andreas Borutta
03/01/2015 - 11:58 | Warnen spam
Andreas Borutta schrieb:

Meine Frage:

[...]



Ich vergaß explizit zu erwàhnen, dass es um Win 8.1 Pro 64bit geht.

Andreas
http://borumat.de
http://fahrradzukunft.de

Ähnliche fragen