automotive DC Schutz vor Spannungswandler

19/02/2008 - 14:48 von Konstantin Kletschke | Report spam
Hallo, guten Tag!

Ich moechte eine kleine Schaltung in eine Zigarrenschachtel einbauen,
die im Auto mit Strom versorgt werden soll. Also 12V, die eigentlich so
8-40V bedeuten :-) Das ganze ist nach dem ersten Spannungsregler
Akkugepuffert nur bin ich mir nicht sicher, wie ich den ersten
Spannungsregler vor den Auto (LKW) -typischen spannungsspitzen schuetze.

Gibt es im Web irgendwo Anleitungen, wie man so etwas macht?

Mir schwebt eine Supressordiode vor Antiparallell zum Spannungseingang,
der eine B140 gegen Verpolung zur Seite steht. Damit das dann nicht
verbrennt, eine Poly- oder LittleFuse in die Plusleitung. Hm... Ist das
stimmig?
Oder statt dem Polyfuse ein PTC, dann wird es im ernstfall nicht
stromlos, der eingang des Spannungsreglers. Ist der PTC schnell genug,
die Dioden zu "retten"?

Ich überlege auch so etwas zu machen:

http://www.edn.com/article/CA651868...41&nid$34&rid57995328

Allerdings finde ich keine Angabe, ob die Schaltung schnell genug ist
bzw. wie schnell die ist.

Welche Variante wird auf der Leiterplatte am kleinsten ausfallen, welche
Moeglichkeiten gibt es noch?

Gruesse, Konsti



GPG KeyID EF62FCEF
Fingerprint: 13C9 B16B 9844 EC15 CC2E A080 1E69 3FDA EF62 FCEF
 

Lesen sie die antworten

#1 Dennis Keipp
19/02/2008 - 14:58 | Warnen spam
Konstantin Kletschke schrieb:

... Spannungsregler vor den Auto (LKW) -typischen spannungsspitzen schuetze.

Gibt es im Web irgendwo Anleitungen, wie man so etwas macht?


schau dir mal die d.s.e. FAQ an:
http://www.dse-faq.elektronik-kompe...q.htm#F.23

Gruß
Dennis Keipp

Ähnliche fragen