Automount funktioniert nach GNOME-Upgrade nicht mehr

07/07/2010 - 08:54 von Andre Koch | Report spam
Hallo Zusammen!

Seit ich kürzlich den GNOME in meiner openSUSE (11.2) von 2.28 auf 2.30
gebracht habe, wird kein Wechseldatentràger - weder CD, noch USB-Stick -
mehr autogemountet. Als User nicht und als Root auch nicht. Manuelles
Mounten per Konsole geht jedoch problemlos.

Nachdem ich weder in /var/log/messages, noch mit "lshal -m", noch mit
"udevadm monitor" oder stundenlangem Gugeln auf einen Anhaltspunkt
gestoßen bin, wo der Fehler stecken könnte, hat mich die Kreativitàt
verlassen.

Was kann ich noch tun, um automount auf die Schliche zu kommen?


Gruß
Andre
 

Lesen sie die antworten

#1 Henning Paul
07/07/2010 - 09:00 | Warnen spam
Andre Koch wrote:

Nachdem ich weder in /var/log/messages, noch mit "lshal -m", noch mit
"udevadm monitor"



Was làsst sich denn aus diesen dreien für Informationen entnehmen?
dbus-monitor wàre vielleicht auch noch interessant.

Gruß
Henning

Ähnliche fragen