Autostar mit ETX 70

09/02/2008 - 11:52 von Alexander Lopatsch | Report spam
Hallo allerseits,

ich habe zu Weihnachten ein Meade ETX 70 auf einem Autostar #494.
Es ist das erste Teleskop das ich mit einer Nachführeinheit besitze.

Mir ist aufgefallen, daß die vertikale Achse ein enorm starkes Spiel
hat. Teilweise dauert es nach drücken des rauf-runter Knopfes 1-2
(manchmal sogar mehr) Sekunden, bis sich das Teleskop überhaupt bewegt.
Der Motor làuft zwar, aber das Getriebe(?) scheint nicht zu greifen.
In der Bedienungsanleitung steht drin, daß man den Vertikallen
Feststell-Knopf fest anziehen muß. Das habe ich natürlich gemacht, aber
wenn ich ihn noch fester anziehe, dann denke ich breche ich was ab. Hab
scho nmit *sehr* viel Kraft angezogen. Das Ergebnis ist nicht wirklich
besser.

Meine Frage ist nun, ob jemand die selben Erfahrungen gemacht hat und ob
das so normal ist.

Freue mich über jeden Tipp!

Gruß,
Alex
 

Lesen sie die antworten

#1 Frank Feger
09/02/2008 - 20:03 | Warnen spam
Alexander Lopatsch schrieb:

Mir ist aufgefallen, daß die vertikale Achse ein enorm starkes Spiel
hat. Teilweise dauert es nach drücken des rauf-runter Knopfes



Dann wàre es die (waagerechte!) Höhenachse, wenn man von azimutaler
Montierung ausgeht.

1-2
(manchmal sogar mehr) Sekunden, bis sich das Teleskop überhaupt bewegt.
Der Motor làuft zwar, aber das Getriebe(?) scheint nicht zu greifen.



Klingt nach Getriebespiel. Schneckengetriebe lassen eine Verminderung
desselbigen oft zu, indem man an den Lagern der Schnecke einfach ein
paar Schrauben dreht.


HTH,

F^2


http://astro1.physik.uni-siegen.de/...index.html

Ähnliche fragen