Forums Neueste Beiträge
 

AVM FRITZ!Card USB 2.1 unter Debian Etch, make schlägt fehl

30/01/2009 - 21:39 von Gabriel Schumann | Report spam
Hallo Gruppe,

ich beiße mir gerade die Zàhne an der Installation o. g. ISDN-Karte aus.

Vorhandenes System:
Debian Etch, Kernel 2.6.18-6-486 aus dem Repo

Folgendes gemacht:
Source- und Firmware-Pakete von
http://kanotix.com/files/thorhammer...-free/avm/
gezogen.

Sourcen entpackt, ein make im Verzeichnis modules/avm/fritz/fcusb2
ausgeführt. Fehlermeldung:
debrouter:/usr/src/modules/avm/fritz/fcusb2# make && make install
make -C src
make[1]: Entering directory `/usr/src/modules/avm/fritz/fcusb2/src'
make -C /lib/modules/2.6.18-6-486/build
SUBDIRS=/usr/src/modules/avm/fritz/fcusb2/src modules
make[2]: Entering directory `/usr/src/linux-headers-2.6.18-6-486'
CC [M] /usr/src/modules/avm/fritz/fcusb2/src/driver.o
/usr/src/modules/avm/fritz/fcusb2/src/driver.c:796:42: error: macro
"INIT_WORK" requires 3 arguments, but only 2 given
/usr/src/modules/avm/fritz/fcusb2/src/driver.c: In function
‘start_closing_worker’:
/usr/src/modules/avm/fritz/fcusb2/src/driver.c:796: error: ‘INIT_WORK’
undeclared (first use in this function)
/usr/src/modules/avm/fritz/fcusb2/src/driver.c:796: error: (Each
undeclared identifier is reported only once
/usr/src/modules/avm/fritz/fcusb2/src/driver.c:796: error: for each
function it appears in.)
make[3]: *** [/usr/src/modules/avm/fritz/fcusb2/src/driver.o] Fehler 1
make[2]: *** [_module_/usr/src/modules/avm/fritz/fcusb2/src] Fehler 2
make[2]: Leaving directory `/usr/src/linux-headers-2.6.18-6-486'
make[1]: *** [fcusb2.o] Fehler 2
make[1]: Leaving directory `/usr/src/modules/avm/fritz/fcusb2/src'
make: *** [src/fcusb2.ko] Fehler 2

Was kann ich tun, damit das make glatt durchlàuft? Ich bin leider noch
ziemlich grün hinter den Ohren, was das Kompilieren und die Fehlersuche
unter Linux angeht...

Ist mein Vorgehen denn wenigstens richtig?

Danke und Gruß
Gabriel
 

Lesen sie die antworten

#1 SH
31/01/2009 - 02:15 | Warnen spam
Was kann ich tun, damit das make glatt durchlàuft? Ich bin leider noch
ziemlich grün hinter den Ohren, was das Kompilieren und die Fehlersuche
unter Linux angeht...



Ich bin leider nicht sonderlich mit Debian vertraut, allerdings dürfte das
da nicht sonderlich anders laufen, als bei SuSe:

- Kernel-Sourcen laden
- generelle CAPI-Treiber aus der Paketverwaltung holen
- dann erst die übliche Vorgehensweise mit make und make install

Beim Kompilieren kommt's natürlich noch auf das Paket an. Hab grad diverse
Foren überflogen, hàufig wird da was von "Patchen" gesprochen, wenn's um
Fritz USB 2.x geht. Die alten USB 1.0 Geràte haben das anscheinend nicht
nötig.


MfG
S.H.

Ähnliche fragen