AVR Dragon

14/04/2010 - 18:38 von Frank Buss | Report spam
Wollte nur mal ein wenig meckern. Habe jetzt den AVR Dragon Programmer, mit
dem ich gleich hoffentlich den Microcontroller auf meinem Board wieder zum
Leben erwecke. Anleitung war nicht dabei, Kabel auch keins. Anleitung gibt
es zumindest Online. Also erstmal AVR Studio installiert und dann mal die
Pinbelegung angeschaut:

http://support.atmel.no/knowledgeba...iption.htm

und versucht, den VTG-Pin mit Spannung zu beaufschlagen und im AVR Studio
ein Voltage Read durchzuführen. Klappte natürlich nicht. Was haben die
Anleitungsschreiber sich nur dabei gedacht, die schematische Zeichnung des
ISP-Headers 180° gedreht zum abgebildeten Foto zu zeichnen? Kann man nur
irgendwie raten, daß MISO der Pin 1 ist, weil rechteckig, und daher auf dem
Foto nicht links oben, sondern rechts unten ist und Pin 2 dann VTG ist, wo
man die Referenzspannung anlegen soll. Ist aber vielleicht auch für
Vollbluteletroniker selbstverstàndlich und mein gemeckere nicht
gerechtfertigt. Mal sehen wie es weitergeht.

Frank Buss, fb@frank-buss.de
http://www.frank-buss.de, http://www.it4-systems.de
 

Lesen sie die antworten

#1 j
14/04/2010 - 21:04 | Warnen spam
Frank Buss schrieb:

Was haben die Anleitungsschreiber sich nur dabei gedacht, die
schematische Zeichnung des ISP-Headers 180° gedreht zum abgebildeten
Foto zu zeichnen? Kann man nur irgendwie raten, daß MISO der Pin 1
ist, weil rechteckig, und daher auf dem Foto nicht links oben,
sondern rechts unten ist und Pin 2 dann VTG ist, wo man die
Referenzspannung anlegen soll.



Vielleicht hàttest du dir dafür die Anleitung sparen können und
einfach den Dragon angeguckt. Pin 1 ist deutlich gekennzeichnet, und
die ganzen Standard-Pinouts sind auf der Unterseite aufgedruckt. ;-)

Wofür man die Anleitung dann einzig braucht (dafür geht's aber
wirklich nicht mehr "nach Nase") ist HV-Programmierung. Da habe ich
dann aber eigentlich noch nie Sorgen gehabt, dass die Anleitung in
dieser Hinsicht missverstàndlich wàre.

Das Einzige, worüber ich mich dabei àrgere ist, dass der ganze Mift
nur zusammen mit AVR Studio erhàltlich ist und daher zwingend noch
Geld für Billyboy fàllig wird (für die Windows-Lizenz), obwohl man
eigentlich nur die Anleitung haben will und das ganze AVR Studio gar
nicht braucht. Aber das dürfte vermutlich dein Problem nicht sein.

cheers, J"org .-.-. --... ...-- -.. . DL8DTL

http://www.sax.de/~joerg/ NIC: JW11-RIPE
Never trust an operating system you don't have sources for. ;-)

Ähnliche fragen