AVR JTAGICE mkII

24/04/2009 - 13:50 von th_mundhenke | Report spam
Hallo Kollegen,
ich habe auch schon im µC-Forum gefragt und noch keine befriedigende
Antwort bekommen:
Ist es richtig: Wenn ich den vollen Funktionsumfang des AVR JTAGICE
mkII brauche, gibt es derzeit keine ernsthafte Alternative ? ( JTAG-
Unterstützung > 64K-ROM etc.).
Ist die Anbindung AVR JTAGICE mkII "echt" USB oder auch virtuelles COM-
Port ?
Danke im Voraus für eure Antworten,
Gruss Thomas
 

Lesen sie die antworten

#1 Nicolas Nickisch
24/04/2009 - 18:04 | Warnen spam
Tatsàchlich heisst es, dass der volle Umfang an Funktionen nur mit dem mkII
geht.

Ich habe bei einem Projekt einen AT90CAN128 eingesetzt (also 128k FLASH).
Der liess sich mit meinem Billig-Olimex JTAGUSB debuggen. Allerdings hat das
Projekt noch lange nicht die 64k-Grenze überschritten. insofern bleibt ein
Unsicherheitsfaktor was mit dem FLASH >64k geschieht.
Allein wegen der beliebig vielen Breakpoints und einiger anderer Features
möcht ich den mkII nicht mehr missen - gut investiertes Geld. Meinen habe
ich in der Bucht für ca. 100? geschossen.
Es werden aber auch chinesiche Nachbauten angebauten, die deutlich billiger
sind. Was die leisten ist mir allerdings nicht bekannt.

Gruss Nico


"th_mundhenke" schrieb im Newsbeitrag
news:
Hallo Kollegen,
ich habe auch schon im µC-Forum gefragt und noch keine befriedigende
Antwort bekommen:
Ist es richtig: Wenn ich den vollen Funktionsumfang des AVR JTAGICE
mkII brauche, gibt es derzeit keine ernsthafte Alternative ? ( JTAG-
Unterstützung > 64K-ROM etc.).
Ist die Anbindung AVR JTAGICE mkII "echt" USB oder auch virtuelles COM-
Port ?
Danke im Voraus für eure Antworten,
Gruss Thomas

Ähnliche fragen