AVR: SPM mit tiny2313

03/02/2008 - 02:49 von Johannes Bauer | Report spam
Hallo Gruppe,

letztin hatten wirs hier über die Speichersektionen, die die AVRs
anbieten. Jetzt habe ich hier das Datenblatt eines tiny2313 aufgemacht
udn interessehalber mal nachgesehen, wie da SPM gehandhabt wird (weil
der Flash ja so knapp ist): seperate Speicherbereiche scheint es da
allerdings nicht zu geben. Nur eine mysteriöse Fuse (Seite 159), genannt
SELFPRGEN.

Die ist allerdings nicht Dokumentiert, sondern nur das gleichnamige (!)
Registerbit in SPMCSR.

Was hat es mit dieser Fuse auf sich?

Viele Grüße,
Johannes

"PS: Ein Realname wàre nett. Ich selbst nutze nur keinen, weil mich die
meisten hier bereits mit Namen kennen." -- Markus Gronotte aka Makus /
Kosst Amojan / maqqusz / Mr. G / Ferdinand Simpson / Quartillia
Rosenberg in dse <45608268$0$5719$9b4e6d93@newsspool3.arcor-online.net>
 

Lesen sie die antworten

#1 j
03/02/2008 - 08:41 | Warnen spam
Johannes Bauer schrieb:

Die ist allerdings nicht Dokumentiert, sondern nur das gleichnamige
(!) Registerbit in SPMCSR.



Diese Gleichnamigkeit ist eine Glanzleistung, in der Tat -- zumal sie
erst nachtràglich generiert worden ist, ursprünglich hieß das
Registerbit wohl mal SPMEN (sieht man noch in der revision history).

Was hat es mit dieser Fuse auf sich?



Das ist die vereinfachte Form der Bootloader-Fuses, die es sonst bei
den AVRs gibt. Mit diesen stellt man die Größe der bootloader area
ein, bei den kleinen AVRs kann man das Feature damit nur ganz ab- oder
zuschalten. Du musst die Fuse also setzen, damit du SPM überhaupt
benutzen kannst.

Bezüglich der fehlenden Doku: schreib einen Bugreport an
.

cheers, J"org .-.-. --... ...-- -.. . DL8DTL

http://www.sax.de/~joerg/ NIC: JW11-RIPE
Never trust an operating system you don't have sources for. ;-)

Ähnliche fragen