AVRDude und avrispmkII Probleme

17/04/2013 - 11:12 von Johannes Bauer | Report spam
Hallo Gruppe,

ich habe hier ein System mit AVR (ATmega88P), extern geclockt mit 16MHz.
Zwei Programmer habe ich von Olimex, einen AVR-ISP500-Tiny und einen
AVR-ISP-MK2 (der ist neu, deswegen weiß ich nicht, ob er richtig
funktioniert).

Mit dem AVR-ISP500-Tiny kann ich das System wunderbar auf schnellster
Geschwindigkeit programmieren:


joequad joe [~/tmp/avrdude]: avrdude -p m88p -c stk500v2 -P /dev/ttyACM0 -B 1
avrdude: stk500v2_set_sck_period(): p = 1.0 us too small, using 1.1 us

avrdude: AVR device initialized and ready to accept instructions

Reading | ################################################## | 100% 0.01s

avrdude: Device signature = 0x1e930f

avrdude: safemode: Fuses OK

avrdude done. Thank you.




Der ISP-MK2 macht allerdings Probleme. Es sieht aus, als ob er fürs
Target zu schnell ist und Bits verliert:


joequad joe [~/tmp/avrdude]: avrdude -p m88p -c avrispmkII -P usb

avrdude: AVR device initialized and ready to accept instructions

Reading | ################################################## | 100% 0.00s

avrdude: Device signature = 0x1e3d02
avrdude: Expected signature for ATMEGA88P is 1E 93 0F
Double check chip, or use -F to override this check.

avrdude done. Thank you.

joequad joe [~/tmp/avrdude]: avrdude -p m88p -c avrispmkII -P usb

avrdude: AVR device initialized and ready to accept instructions

Reading | ################################################## | 100% 0.00s

avrdude: Device signature = 0x000102
avrdude: Expected signature for ATMEGA88P is 1E 93 0F
Double check chip, or use -F to override this check.

avrdude done. Thank you.



Die Signatur, die zurückkommt, varriert hier immer ein wenig.

Wenn ich aber versuche, den mkII zu zàhmen und den Bitclock
herunterdrehen will, passiert folgendes:


joequad joe [~/tmp/avrdude]: avrdude -p m88p -c avrispmkII -P usb -B20

avrdude: stk500v2_command(): command failed
avrdude: stk500v2_program_enable(): bad AVRISPmkII connection status: Unknown status 0x00
avrdude: initialization failed, rc=-1
Double check connections and try again, or use -F to override
this check.


avrdude done. Thank you.



Danach reagiert der mkII überhaupt nicht mehr (nur noch mit obigem
Output) und ich muss ihn vom USB ab- und wieder anstecken.

Kennt das Problem jemand und weiß Hilfe? Als ich ihn bekommen habe,
musste ich da eine Firmware draufflashen (es gibt wohl eine AVRDude und
eine AVR-Studio Variante), habe natürlich die AVRDude Variante genommen,
wie in der Anleitung beschrieben.

Viele Grüße,
Johannes



Wo hattest Du das Beben nochmal GENAU vorhergesagt?


Zumindest nicht öffentlich!


Ah, der neueste und bis heute genialste Streich unsere großen
Kosmologen: Die Geheim-Vorhersage.
- Karl Kaos über Rüdiger Thomas in dsa <hidbv3$om2$1@speranza.aioe.org>
 

Lesen sie die antworten

#1 Heiko Nocon
17/04/2013 - 17:57 | Warnen spam
Johannes Bauer wrote:

Die Signatur, die zurückkommt, varriert hier immer ein wenig.

Wenn ich aber versuche, den mkII zu zàhmen und den Bitclock
herunterdrehen will, passiert folgendes:

joequad joe [~/tmp/avrdude]: avrdude -p m88p -c avrispmkII -P usb -B20

avrdude: stk500v2_command(): command failed
avrdude: stk500v2_program_enable(): bad AVRISPmkII connection status: Unknown status 0x00
avrdude: initialization failed, rc=-1
Double check connections and try again, or use -F to override
this check.


avrdude done. Thank you.



Kennt das Problem jemand und weiß Hilfe?



Eine mögliche Erklàrung:

Ein Signal (nàmlich MISO) ist unterbrochen (z.B. durch kalte Lötstelle)
und das Signal wird nur noch kapazitiv eingekoppelt. Bei höherer Bitrate
klappt das besser, weil die Wahrscheinlichkeit höher ist, daß zum
Sample-Zeitpunkt trotz der Signaldifferenzierung noch der richtige Pegel
gelesen wird.

Ein Hinweis auf die Richtigkeit der Vermutung wàre die Analyse der
variierenden Antworten auf das ID-Kommando im Vergleich mit der
bekannten richtigen Antwort. Wenn die Analyse ergibt, daß die Bitfehler
bevorzugt nach làngeren Bitfolgen mit gleichem Pegel auftreten, dann ist
das zumindest ein deutliches Indiz für die Richtigkeit der Vermutung.

Ähnliche fragen