Aw: Re: Akku aus Zahnbürste

06/06/2011 - 01:37 von stevieoo | Report spam
Hi!

Ich stand vor Kurzem auch vor dem Problem, das der Akku meines "Braun Oral B Sonic Complete" SystemŽs am Ende war nach 5 Jahren der Nutzung.
Ein neues Handteil wollte ich nicht kaufen, da es ja noch funktioniert. Und ein neuer Akku kostet nur einen Bruchteil eines neuen Handteils.

Im Internet informierte ich mich also, wie ich das am besten anstelle
Das öffnen des Handteils geht ja ganz einfach, einfach auf die Ladestation stecken und nach rechts zum Wassertank drehen, dann schnappt der Verschluss auf.

Bei meinen Recherchen wurde hier und da gesagt das eventuell eine Art automatische "Selbstzerstörung" in das Geràt eingebaut ist die aktiv wird sobald man den Akku entfernt und das Geràt stromlos ist.

Auch wenn man den Akku erfolgreich tauscht, würde das Geràt dann hinterher nicht mehr funktionieren.

Ich habe meinen Akku also sicherheitshalber mit einem extra Bypass-Akku getauscht, sodass das Geràt immer mit Strom versorgt ist.

Ich habe mir folgenden Akkutyp besorgt: Sanyo KR-600AE 2/3 A Cadnica NiCd
Zwei davon in Reihe geschaltet sind im Geràt eingebaut.
Man kann diese Akkus z.B. bei eBay schon recht günstig einzeln, oder bereits als 2er kaufen.

Es wurden einige Fotos beim Austausch geschossen, die ich auch den anderen Hilfesuchenden im Internet nicht vorenthalten möchte.

Bild 1:
http://tinyurl.com/67h5kov
Hier ist der original Akku zu sehen, so wie er im Handteil eingebaut war.
Die Außenhülle wurde abgelöst, das man erkennen kann, dass es sich um zwei zusammenhàngende Akkus handelt.

Bild 2:
http://tinyurl.com/6ywqkqv
Hier ist der behelfsmàßige Aufbau des Bypass-Akkus zu sehen Einfach 2 Akkus in Reihe geschaltet und angelötet.

Bild 3 & 4:
http://tinyurl.com/6j9wo3h
http://tinyurl.com/69mzp9l
Hier ist zu sehen, wo der Bypass-Akku genau angelötet wurde.

Bild 5 & 6 & 7:
http://tinyurl.com/6yahn9c
http://tinyurl.com/5r63qya
http://tinyurl.com/6dd9rgq
Hier ist zu sehen das am Original Akku nur die Lötfahne abgemacht wurde, der neue Akku eingesteckt wurde und der neue Akku mit seiner Lötfahne an der Lötfahne des alten Akkus angelötet wurde.

Bild 8:
http://tinyurl.com/62zszcq
Hier ist noch mal der verwendete Akkutyp beschrieben.

Danach Bypass-Akku ablöten und die Elektronik in das Handteil zurück schieben.
Das Unterteil mit etwas Druck an das Handteil drücken und auf die Ladestation aufsetzen und vorsichtig nach links vom Wassertank weg drehen, bis es eingerastet ist und das Handteil wieder gerade da steht.

- FERTIG-

Ich hoffe, ich konnte hiermit dem einen oder anderen helfen.
 

Lesen sie die antworten

#1 Martin ΀rautmann
06/06/2011 - 06:46 | Warnen spam
Bist du *GANZ* sicher, dass du jedes Posting zu elektrischen Zahnbürsten
seit Schaffung des usenets herausgesucht hast, um deinen Text
loszuwerden?

Ich kann ja verstehen, dass du stolz über deinen Reparaturerfolg bist.
Nach dem inzwischen aber achten, inhaltsgleichen Posting in der dritten
Gruppe nervt es.

Die entscheidenden Details unterschlàgst du ohnehin:
1) bei den meisten Bürsten reissen bei der Demontage die Dràhte zur
Induktionsspule irreparabel ab
2) bei den meisten Bürsten bricht etwas aus, so dass sie anschliessend
nicht mehr wasserdicht sind.

Gerade die Gehàusedetails sind das interessantere. Es ist eine
Beleidigung der Leser in dieser Gruppe hier, wenn du glaubst, denen den
Austausch einer Reihenschaltung von Akkus erklàren zu wollen.

Der Original-Akku scheint keinerlei Kapazitàtsangaben zu nennen. Die
einzige, wesentliche Aussage deines Postings làsst sich eindampfen auf:

Braun Oral B Sonic Complete nutzt Akkus der Baugröße 2/3 A -
also wohl Ø 17 mm × 33 mm. Gerade da sind genaue Angaben hilfreich, da
in dem Bereich 2/3 A oft nicht pràzise eingehalten wird und der
Unterschied zwischen Ø 16.6 x 27.8 mm und Ø 17.2 x 33 mm entscheidet
zwischen passt oder passt nicht.

Schönen Gruß
Martin

Ähnliche fragen