Aw: Re: Also: Wenn Erstens die 1. Ordinalzahl ist und vorher 0 Ordinalzahlen stehen, an welcher Stelle steht omega und wieviele Ordinalzahlen kommen davor?

19/07/2011 - 09:38 von Albrecht | Report spam
Am Montag, 18. Juli 2011 22:52:23 UTC+2 schrieb Franz Fritsche:

On Mon, 18 Jul 2011 15:40:52 +0200, Carsten Schultz wrote:

> Vielleicht nimmst Du einfach mal zur Kenntnis: Auch wenn sich die
> konkreten Definitionen gewandelt haben mögen (und damals vielleicht
> tatsàchlich die Null noch nicht dabei war, da bin ich mir nicht sicher),

Es hat in der Tat ein wenig gedauert, bis die leere Menge (und damit wohl
auch die Zahl 0 als kleinste natürliche Zahl) sich in der Mengenlehre als
"gewöhnliche Menge" etabliert hat. spàtestens seit Zermelos Axiomatisierung
(1908) ist sie natürlich mit dabei. (Aber schon für Frege war die leere
Menge eine Menge wie jede andere.)




Selbst wenn Du wolltest koenntest Du nicht begreifen warum es unsinnig ist eine leere Tafel als ersten Buchstaben des Alphabets aufzufassen. Und was das mit dem Thema zu tun hat.

AS
 

Lesen sie die antworten

#1 Helmut Richter
19/07/2011 - 10:24 | Warnen spam
On Tue, 19 Jul 2011, Albrecht wrote:

Selbst wenn Du wolltest koenntest Du nicht begreifen warum es unsinnig
ist eine leere Tafel als ersten Buchstaben des Alphabets aufzufassen.
Und was das mit dem Thema zu tun hat.



Nein. Die leere Tafel ist eine Menge von Buchstaben, nicht ein Buchstabe.
Und eine Tafel, auf der genau ein Buchstabe steht, ist nicht der
Buchstabe. Du hàttest also folgerichtiger geschrieben:

"Selbst wenn Du wolltest koenntest Du nicht begreifen warum es unsinnig
ist, eine leere Tafel als Tafel aufzufassen."

Helmut Richter

Ähnliche fragen