Aw: Re: An der wievielten Position in der Reihe der Ordinalzahlen steht omega wenn 1 an 1. Stelle steht?

21/07/2011 - 13:14 von Albrecht | Report spam
Am Donnerstag, 21. Juli 2011 11:15:47 UTC+2 schrieb car...@codimi.de:

Am 21.07.11 09:05, schrieb Albrecht:
> Am Mittwoch, 20. Juli 2011 21:46:56 UTC+2 schrieb Franz Fritsche:
>> On Wed, 20 Jul 2011 10:23:43 -0700 (PDT), Albrecht wrote:
>>
>>> Nur ist jedem halbwegs vernuenftigen Menschen klar, dass es sich um
>>> eine Folge von [sukzessive um jeweils] ein Objekt wachsende Objektmen-
>>> gen handelt.
>>
>> ï¿œh..., das sagte ich doch schon:
>>
>>>> Natï¿œrlich, ist klar, dass man, wenn man vom leeren Wort ausgeht, durch
>>>> sukzessive Konkatenation von '*' Deine "Folge"
>>>>
>>>> *, **, ***, ...
>>>>
>>>> erhï¿œlt. (Allerdings nur als "potentiell unendliche" Folge.) :-)
>
> Keine Ahnung was eine "potentiell uendliche Folge" sein soll. Die Folge ist nicht potentiell sondern tatsaechlich Unendlich (was soll das auch sein: potentiell ohne Ende?). Du schreibst, wie leider so oft, reinen Schwachsinn.

Lass Dir doch von Professor Mückenheim erklàren, was potentielle
Unendlichkeit ist.





"Potentielle Unendlichkeit" ist ein Begriff der zur Abgrenzung gegen den Unendlichkeitsbegriff in der modernen Mengenlehre (mit AoI) dient. Das Axiom of Infinity setzt die Vorstellung einer vollstaendig vorliegenden unendlichen Gesamtheit voraus. In der Literatur wird in diesem Zusammenhang auch von aktualer Unendlichkeit gesprochen. Dies ist sicherlich fuer einige Leute verwirrend, zumal es tatsaechlich, dass heisst auf sinnvolle Weise denkbar, nur eine einzige Art der Unendlichkeit gibt: die endlose Unendlichkeit. Alles andere ist Unsinn.

Was aber eine "potentiell unendliche Folge" sein soll, kann nur ein Amicus erklaeren, da er diesen Begriff anscheinend selbst erfunden hat (uebrigens eine ueberraschend unglaubliche Leistung von ihm).

AS
 

Lesen sie die antworten

#1 Carsten Schultz
21/07/2011 - 13:33 | Warnen spam
Am 21.07.11 13:14, schrieb Albrecht:
Am Donnerstag, 21. Juli 2011 11:15:47 UTC+2 schrieb :
Am 21.07.11 09:05, schrieb Albrecht:
Am Mittwoch, 20. Juli 2011 21:46:56 UTC+2 schrieb Franz Fritsche:
On Wed, 20 Jul 2011 10:23:43 -0700 (PDT), Albrecht wrote:

Nur ist jedem halbwegs vernuenftigen Menschen klar, dass es sich um
eine Folge von [sukzessive um jeweils] ein Objekt wachsende Objektmen-
gen handelt.



�h..., das sagte ich doch schon:

Nat�rlich, ist klar, dass man, wenn man vom leeren Wort ausgeht, durch
sukzessive Konkatenation von '*' Deine "Folge"

*, **, ***, ...

erh�lt. (Allerdings nur als "potentiell unendliche" Folge.) :-)







Keine Ahnung was eine "potentiell uendliche Folge" sein soll. Die Folge ist nicht potentiell sondern tatsaechlich Unendlich (was soll das auch sein: potentiell ohne Ende?). Du schreibst, wie leider so oft, reinen Schwachsinn.



Lass Dir doch von Professor Mückenheim erklàren, was potentielle
Unendlichkeit ist.





"Potentielle Unendlichkeit" ist ein Begriff der zur Abgrenzung gegen den Unendlichkeitsbegriff in der modernen Mengenlehre (mit AoI) dient. Das Axiom of Infinity setzt die Vorstellung einer vollstaendig vorliegenden unendlichen Gesamtheit voraus. In der Literatur wird in diesem Zusammenhang auch von aktualer Unendlichkeit gesprochen. Dies ist sicherlich fuer einige Leute verwirrend, zumal es tatsaechlich, dass heisst auf sinnvolle Weise denkbar, nur eine einzige Art der Unendlichkeit gibt: die endlose Unendlichkeit. Alles andere ist Unsinn.

Was aber eine "potentiell unendliche Folge" sein soll, kann nur ein Amicus erklaeren, da er diesen Begriff anscheinend selbst erfunden hat (uebrigens eine ueberraschend unglaubliche Leistung von ihm).



Vielleicht auch ein gewisser WM, der einmal schrieb: „Damit ist die
Menge aller Folgen natürlicher Zahlen potentiell unendlich, d.h. es gibt
keine aktual unendliche Folge natürlicher Zahlen (eine Folge also, die
kein Ende besitzt)..”


Carsten Schultz (2:38, 33:47)
http://carsten.codimi.de/
PGP/GPG key on the pgp.net key servers,
fingerprint on my home page.

Ähnliche fragen