Aw: Re: Re: An der wievielten Position in der Reihe der Ordinalzahlen steht omega wenn 1 an 1. Stelle steht?

20/07/2011 - 19:23 von Albrecht | Report spam
Am Mittwoch, 20. Juli 2011 17:27:49 UTC+2 schrieb Franz Fritsche:

On Wed, 20 Jul 2011 05:30:28 -0700 (PDT), Albrecht wrote:

> Wenn jemand die Notwendigkeit und damit Gegebenheit der Folge
>
> *
> **
> ***
> ****
> *****
> ...

Hmmm... Was bitteschön soll an dieser "Folge" notwendig sein? Und in
welcher Form ist sie "gegeben"? (Mag sein, dass man manchmal in der Natur
"Konfigurationen" findet, die zumindest teilweise eine _àhnliche Struktur_
aufweisen.)

Natürlich, ist klar, dass man, wenn man vom leeren Wort ausgeht, durch
sukzessive Konkatenation von '*' Deine "Folge"

*, **, ***, ...

erhàlt. (Allerdings nur als "potentiell unendliche" Folge.) :-)

> nicht sieht, und wohl auch nicht versteht, dass 1, 2, 3, ... nur eine
> andere Schreibweise ist,

Wie, was? "1" ist nur eine andere Schreibweise für "*", usw.? Hmmmm...

Das ist n u r dann der Fall, wenn Deine Sternchenreihen _Namen_ für die
Zahlen 1, 2, 3 usw. sind. Diese INTEPRETATION ist keineswegs "naheliegend",
und schon gar nicht "notwendig".

Deine Sternchen könnten genau so gut militàrische Dienstgrade "kennzeich-
nen" bzw. "kenntlich machen." :-)

Siehe:
http://de.wikipedia.org/wiki/Dienst...ndesheeres




Nur ist jedem halbwegs vernuenftigen Menschen klar, dass es sich um eine Folge von stetig um ein Objekt wachsende Objektmengen handelt.

Aber wem sag ich das? Was soll's.

AS
 

Lesen sie die antworten

#1 Franz Fritsche
20/07/2011 - 21:46 | Warnen spam
On Wed, 20 Jul 2011 10:23:43 -0700 (PDT), Albrecht wrote:

Nur ist jedem halbwegs vernuenftigen Menschen klar, dass es sich um
eine Folge von [sukzessive um jeweils] ein Objekt wachsende Objektmen-
gen handelt.



Äh..., das sagte ich doch schon:

Natürlich, ist klar, dass man, wenn man vom leeren Wort ausgeht, durch
sukzessive Konkatenation von '*' Deine "Folge"

*, **, ***, ...

erhàlt. (Allerdings nur als "potentiell unendliche" Folge.) :-)





So what?

So sind zwar die Zeichenketten "*", "**", "***", ... Beispiele für
Zeichenketten der Lànge 1, 2, 3, ...; aber Zahlen und/oder "selbst-
erklàrende" Zahlbezeichnungen sind es deshalb noch lange nicht. Man
hat es hier wie meist bei sprachlichen Phànomenen mit KONVENTIONEN zu
tun.

MfG,
FF

Ähnliche fragen