Forums Neueste Beiträge
 

Aw: Re: Re: Re: An der wievielten Position in der Reihe der Ordinalzahlen steht omega wenn 1 an 1. Stelle steht?

22/07/2011 - 14:36 von Albrecht | Report spam
Am Freitag, 22. Juli 2011 12:59:01 UTC+2 schrieb Franz Fritsche:

On Fri, 22 Jul 2011 03:13:13 -0700 (PDT), Albrecht wrote:




Mal wieder voellig vermurkst von Amicus zitiert, aber etwa:



Tipp, vielleicht liest Du mal:
http://www.math.vanderbilt.edu/~schectex/courses/thereals/potential.html

> Da steht nirgendwo etwas von einer "potentielle unendlichen Folge" bzw.
> "potentially infinite sequence" oder etwas in der Art.

Hier aber: http://en.wikipedia.org/wiki/Actual_infinity



Es ist schon eine Zumutung den Leuten solange Internetlinks vorzuhalten, bis zufaelligerweise mal in einem das Passende enthalten ist. Es ist eine Zumutung und er ist eine Zumutung.



"Aristotle also distinguished between actual and potential infinities. An
actual infinity is something which is completed and definite and consists
of infinitely many elements, and according to Aristotle, a paradoxical
idea, both in theory and in nature. In respect to addition, a potentially
infinite sequence or a series is potentially endless; being a potentially
endless series means that one element can always be added to the series
after another, and this process of adding elements is never exhausted."

Vielleicht versteht Heiner Blöd ja _jetzt_ das von mir Gesagte:

| Natürlich ist klar, dass man, wenn man vom leeren Wort ausgeht, durch
| sukzessive Konkatenation [schrittweises Anhàngen] von '*' Deine "Folge"
|
| *, **, ***, ...
|
| erhàlt. (Allerdings nur als "potentiell unendliche" Folge.) :-)




Daemlich bis zum Erbrechen. Auf der anderen Seite muss man sich von den Kollegen von Amicus wieder vorhalten lassen, dass "potentielle Unendlichkeit" und "aktuale Unendlichkeit" keine mathematischen Begriffe seien.

Wenn es nicht die sog. Cranks gaebe wuerde sich diese Blase von Hilfmathematikern gegenseitig in der Luft zereissen.

AS
 

Lesen sie die antworten

#1 Franz Fritsche
22/07/2011 - 15:43 | Warnen spam
On Fri, 22 Jul 2011 05:36:10 -0700 (PDT), Albrecht wrote:

Es ist schon eine Zumutung [...]



Ja, in der Tat: Ich mute Dir zu, dass Du Dich ein wenig in die in Rede
stehende Thematik einarbeitest. :-)
Natürlich hast Du darin Recht, dass es viel einfacher ist, so wie von
Dir bevorzugt, völlig unbelastet von jeglicher Vorbildung einfach so
drauflos zu brabbeln; besteht doch zudem auch die Gefahr, etwas zu lernen
und zu verstehen, wenn man sich ernsthaft mit der Materie beschàftigt.

"Aristotle also distinguished between actual and potential infinities. An
actual infinity is something which is completed and definite and consists
of infinitely many elements, and according to Aristotle, a paradoxical
idea, both in theory and in nature. In respect to addition, a potentially
infinite sequence or a series is potentially endless; being a potentially
endless series means that one element can always be added to the series
after another, and this process of adding elements is never exhausted."

(http://en.wikipedia.org/wiki/Actual_infinity)

Auf der anderen Seite muss man sich von den Kollegen von Amicus wieder
vorhalten lassen, dass "potentielle Unendlichkeit" und "aktuale
Unendlichkeit" keine mathematischen Begriffe seien.



Zu Recht. Es sind ja auch Begriffe aus der Philosophie der Mathematik.
Oder, wie in diesem Fall, der "Metamathematik"*). Also dem Sprechen ÜBER
einen "mathematischen Sachverhalt". In diesem Kontext bedeutet "potentiell
unendlich" einfach: _beliebig lang (bzw. verlàngerbar), aber endlich_.

Der Begriff "potentiell unendliche Folge" taucht auch in einem anderen
Kontext (->Informatik) noch auf:

"Datenströme lassen sich als potentiell unendliche Folge von
Zeit-Wertepaaren auffassen."

Quelle:
http://de.wikipedia.org/wiki/Contin...y_Language

MfG,
FF
_________________

*) http://de.wikipedia.org/wiki/Metamathematik

Ähnliche fragen