AXIOM Beta

06/05/2015 - 09:04 von Wolfgang Strobl | Report spam
Ist jemand zufàllig die Tage in Wien? Heise berichtete gestern, daß die
AXIOM Beta <https://apertus.org/axiom-beta> in Wien vorgestellt wird.

<http://www.heise.de/newsticker/meld...8.html>

Für den typischen Knipser oder Profi dürfte ein solches Produkt ziemlich
uninteressant sein - siehe die zurückliegenden Diskussionen zum
Stichwort Frankenkamera - , zu fragil, zu schwierig, zu teuer, zu
wenig leistungsfàhig. Es bietet halt vornehmlich Potential, heute schon
Dinge zu entwickeln und dann ggfs. auszuprobieren, die erst morgen
halbwegs brauchbar werden und übermorgen dann als selbstverstàndlich
kaum noch wahrgenommen werden.

Spannend finde ich aus dem Blickwinkel des in der Freizeit bastelnden
Informatikers den Satz "Entire image processing in real time through
Reprogrammable Hardware (FPGA) leading to zero CPU load" in der
Beschreibung, jedenfalls dann, wenn sich daraus ableiten làßt, daß eine
praktikable Schnittstelle zur Reprogrammierung des FPGA tatsàchlich
vorgesehen ist.

Selbstverstàndlich ist dies auch bei Open Source Hardware leider nicht,
da FPGA-Programmierung auch heute noch etwas von schwarzer Kunst hat,
m.a.W. weil meist viele dafür benötigten Informationen vom Hersteller
des FPGA nicht veröffentlicht werden, sondern diese nur in Form von
kostenpflichtigen Tools vorliegen.

Basis ist den Unterlagen zufolge ein Zynq-7000 All Programmable SoC
<http://www.xilinx.com/products/sili...0.html> auf
einem MicroZed <http://zedboard.org/product/microzed>. So weit, so gut.

Leider ist der Pferdefuß bei diesem SOC auch vorhanden, man schaue sich
die Preise in <http://www.xilinx.com/products/desi...o.html>
an ...

Andererseits schreibt z.B.

http://linuxgizmos.com/tiny-sbc-run...-arm-fpga/

"The MicroZed evaluation kit includes a tool license voucher for Xilinx
Vivado Design Edition, which includes Logic Analyzer. " Immerhin.

Die Frage ist, ob das weitergereicht wird und ob das überhaupt so
stimmt.


Wir danken für die Beachtung aller Sicherheitsbestimmungen
 

Lesen sie die antworten

#1 Gerhard Hoffmann
06/05/2015 - 09:28 | Warnen spam
Am 06.05.2015 um 09:04 schrieb Wolfgang Strobl:

Leider ist der Pferdefuß bei diesem SOC auch vorhanden, man schaue sich
die Preise in <http://www.xilinx.com/products/desi...o.html>
an ...

Andererseits schreibt z.B.

http://linuxgizmos.com/tiny-sbc-run...-arm-fpga/

"The MicroZed evaluation kit includes a tool license voucher for Xilinx
Vivado Design Edition, which includes Logic Analyzer. " Immerhin.

Die Frage ist, ob das weitergereicht wird und ob das überhaupt so
stimmt.



Die Preise sind völlig ok. Für den Preis des Demoboards kann man
kaum den FPGA-Chip kaufen. Die Umsonst-Version des Vivado dürfte für
den Zynq reichen. Man kann sie für lau bei Xilinx runterladen.
In jedem Fall liegt eine passende DVD bei.

Einer meiner Kunden beutzt die MicroZeds für Kleinserienproduktion.
Das Einarbeiten braucht aber erschreckend viel Zeit.

Gruß, Gerhard

Ähnliche fragen